Home » Hardware » Xbox One – Kinect separat für 150 Euro?
Xbox One Logo Xbox Games with Gold Kinect

Xbox One – Kinect separat für 150 Euro?

Xbox One Xbox Games with GoldSeit kurzer Zeit gibt es die Xbox One auch allein, sprich ohne Kinect im Bundle. Dass die Gestensteuerung auch separat zu haben sein wird, war eigentlich klar. Nun sickerten erste Details zur Preisgestaltung des separaten Addons durch.

Im Bundle mit Kinect kostet die Xbox One derzeit 499 Euro. Ohne das Zusatzgerät werden 399 Euro fällig. Dennoch könnte sich die Anschaffung des Bundles lohnen. Nämlich genau dann, wenn die aktuelle Meldung stimmt, dass Kinect als eigenständiges Paket mit rund 150 Euro zu Buche schlägt.

Darauf wies zumindest André Cardoso, Portugal-Director of Retail Business bei Microsoft, hin:

„150 Euro, obwohl wir noch auf die Bestätigung warten.“

Damit ist der Preis zwar noch nicht offiziell in Stein gemeißelt, allerdings ist die Marschrichtung klar. Die Frage ist, inwiefern Microsofts Aussage, dass Kinect weiterhin ein essenzieller Bestandteil in der Vermaktungsstrategie für die Xbox One ist, damit noch zutreffend ist. Mangels wirklich guter Titel für das Gerät wiegt der hohe Anschaffungspreis der Kamera deutlich schwerer, als würde sie wirklich breit und von allen Spielen genutzt.

Letzten Endes dürfte die Entscheidung über den Preis wohl im Marketing begründet sein. Zwar bietet Microsoft mittlerweile die Option, die Xbox One ohne Kinect zu erwerben, der genannte Preis übersteigt allerdings deutlich den Kostenvorteil gegenüber der Stand-Alone-Version der Konsole.

Was haltet ihr von der Preisangabe? Ist Microsofts Vorstellung für den Preis von Kinect realistisch? Würdet ihr beim Kauf der Xbox One eher zum Bundle oder zur Stand-Alone-Version der Konsole greifen? Ist Gesten- und Sprachsteuerung für euch bei einer Konsole interessant? Haut eure Meinung in die Kommentare!

Über Matthias Holtmann

Matthias. Zocker seit den frühen Neunzigern, Schreiberling seit 2003. Bei Gameplane.de für die Kontrolle des wilden Redaktionshaufens mitverantwortlich. Er saugt alles auf, was irgendwie mit Spielen zu tun hat und schließt es in dem extra dafür eingerichteten Brain-Tresor ein. Egal ob Indies, AAA-Titel oder Casual-Schrott: Perlen gibt es für ihn in jedem Genre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Auch interessant!

Watch Dogs 2

Watch Dogs 2 – Deutscher Story-Trailer

Ubisoft hat heute einen neuen Story-Trailer zu Watch Dogs 2 veröffentlicht. Hier könnt ihr euch ...