Home » Artikel » Kolumne » Weekly LoL-News – #3 Darf’s ein bisschen Veränderung sein?

Weekly LoL-News – #3 Darf’s ein bisschen Veränderung sein?

Das Ende der Worlds war für Riot wohl eine Art Startschuss, um nun mit vielen (wirklich verdammt vielen!) Informationen die Community zu überhäufen. Schon in der letzten Ausgabe der Weekly LoL-News haben wir über die anstehenden Aktualisierungen in der Vorsaison 2016 berichtet und versprochen, an den Entwicklungen dran zu bleiben. Um sich möglichst detailliert mit den Neuerungen auseinandersetzen zu können habe ich beschlossen, in der heutigen Ausgabe den eSport-Teil wegzulassen und mich auf die Updates der Vorsaison zu konzentrieren. Viel ist da seit der letzten Ausgabe sowieso nicht passiert, da man sich vermutlich von dem vergangenen Turnier erholt und selbst interne Pläne für die Saison 2016 schmiedet. Doch genug davon, schauen wir uns die Updates mal an.

Die Schützen neu aufpoliert

Wie in der letzten Ausgabe der Weekly LoL-News angekündigt, bekommt eine kleine Gruppe ADCs eine Überarbeitung. Zur Erinnerung, wir reden hier von Corki, Miss Fortune, Graves, Caitlyn, Kog’Maw und Quinn. Werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Änderungen.maxresdefault

Corki wird in Zukunft mit seinen automatischen Angriffen zur Hälfte normalen und magischen Schaden anrichten. Zudem wird die Reichweite der Fähigkeit „Walküre“ verkürzt. Die größte Besonderheit des Updates wird jedoch sein, dass ab Level 6 eine Kiste für Corki in der Basis erscheint, die ihm nach dem Aufsammeln für eine Minute einen Geschwindigkeitsbonus, erhöhte Angriffsgeschwindigkeit und eine stärkere Walküre mit großer Reichweite gewährt.

Bei Miss Fortune wurde vor allem an der ultimativen Fähigkeit und der Passiven geschraubt. So soll „Feuer Frei“ nun länger andauern, kritischen Schaden verursachen können und stärker skalieren. Außerdem wurde die Fähigkeit „Landgang“ nun auf die W-Taste gelegt. Ihre Passive ist jedoch das eigentlich interessante an dem Update: So fügt Miss Fortune mehr Schaden zu, wenn sie ein neues Ziel angreift.

Schon letzte Woche in den Weekly LoL-News wurde angekündigt, dass Graves nun eine richtige Schrotflinte bekommt, die kegelförmig vor ihm Schaden austeilt. Auch hier gibt es Neuigkeiten: Vasallen werden von den automatischen Angriffen ein wenig zurückgestoßen und ein Munitionssystem wurde eingefügt. Nach zwei Schüssen muss Graves nun nachladen. In diesem Zusammenhang bekommt natürlich auch der „Streuschuss“ ein Update und wird künftig „Endstation“ heißen. Dabei handelt es sich um einen T-förmigen Angriff, der von Graves ausgehend eine Schießpulverspur legt, welche nach einer kurzen Verzögerung ein zweites Mal explodiert. Bei der Fähigkeit „Schnelles Ziehen“ wird außerdem eine Kugel für den automatischen Angriff nachgeladen. Zuletzt eine Ergänzung der ultimativen Fähigkeit, bei welcher Graves ein wenig zurückgestoßen wird. 

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Amazon

Amazon Cyber Monday – Deals und Angebote am 22.11.2017

Mittwoch. Wie ist das nun wieder passiert? Auch der inzwischen dritte Tag des Amazon Cyber ...