Home » Plattformen » Playstation » Playstation 4 » Uncharted – Laut Shaun Escayg noch nicht das Ende der Marke
Uncharted: The Lost Legacy

Uncharted – Laut Shaun Escayg noch nicht das Ende der Marke

Mit Uncharted 4: A Thief’s End ging Protagonist Nathan Drake bekanntermaßen in seinen wohlverdienten Ruhestand, weswegen in der Standalone-Erweiterung, Uncharted: The Lost Legacy Chloe Frazer die Hauptrolle übernehmen wird.

Wie Creative Director von Naughty Dog, Shaun Escayg, in einem Interview mit Eurogamer betont, rechnet er nicht damit, dass die Uncharted-Reihe mit der Erweiterung ihr Ende finden wird.

Wie Escayg sagte: „Ich würde nicht sagen, dass es das Ende ist. Diese Diebeswelt ist riesig. Es gibt so viele Charaktere. Selbst bevor wir uns auf diese bestimmte Geschichte festgelegt haben, hatten wir Sullivan untersucht, hatten wir Cutter untersucht und wir verbanden die beiden, überlegten was richtig wäre, was wir als Konflikt nehmen könnten, Wachstum, etwas Neues, etwas Frisches. Und Chloe war diejenige die besonders herausstach. Aber zu sagen, dass die Uncharted-Welt zu Ende ist….ich bezweifle es sehr.“

Auch wenn Nathan Drake in Zukunft weiterhin nicht mehr die Hauptrolle übernehmen wird und somit höchstens, vielleicht kleine Auftritte bekommt, könnten genügend andere Charaktere die Reihe weiterführen und ihre Geschichten erzählen, so wie Chloe nun im Falle von Uncharted: The Lost Legacy. Es wäre also durchaus möglich, dass auch Sullivan oder Cutter einmal die Hauptrolle eines Titels übernehmen, wie Escayg sogar bestätigte. Diesbezüglich bleibt nur abzuwarten, welch großartige Ideen Naughty Dog noch hervorbringen wird.

Uncharted: The Lost Legacy wird am 23. August 2017 für PS4 erscheinen.

Quelle: Eurogamer

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Amazon

Amazon Cyber Monday – Deals und Angebote am 23.11.2017

Donnerstag! Bald haben wir die Woche hinter uns gebracht. Zum Glück gibt es aber bis ...