Home » News » Total War: Warhammer – Infos zu Belagerungsschlachten
Total War: Warhammer

Total War: Warhammer – Infos zu Belagerungsschlachten

In einem Blogpost hat man über Änderungen bei den Belagerungsschlachten in Total War: Warhammer gegenüber den Vorgängern geschrieben und erklärt, was die Gedanken hinter diesen Änderungen sind.

In anderen Total War Titeln dominierte in einer Belagerungsschlacht anfangs eine Bombadierungsphase. Man hat versucht, Löcher mit seiner Artillerie in die Mauern der gegnerischen Festung zu reißen, um so mehrere Zugänge für die eigenen Truppen zu schaffen. Darauf folgten lange Kämpfe in den Straßen der Stadt. In Total War: Warhammer soll der Fokus auf den Mauern liegen. Dafür hat man diese verbreitert, um dort wie auf einem Schlachtfeld die Truppen taktisch zu befehligen. Damit diese Kämpfe intensiver werden, wird ein Angreifer nicht mehr die Chance haben, an allen Mauerabschnitten gleichzeitig anzugreifen. In dem Blogpost selber heißt es, dass der Hauptteil des Kampfes auf ein oder zwei Mauern stattfinden könne.

Außerdem wurde angekündigt, dass man schon bald bewegtes Bildmaterial zu einer Belagerungsschlacht zu sehen bekommen wird. Eindrücke hierzu vermitteln erste Screenshots.

Haltet zudem morgen die Augen offen. Euch könnten euch ein paar Abgesandte der Vampire Counts über den Weg laufen.

Über Sandro Kipar

Sandro Kipar
Alles begann in den späten 90ern mit einem grünen Gameboy Color und dem Spiel Looney Tunes: Crazy Castle 3. Als Sandro dann noch Star Wars entdeckte, war es um den kleinen Jungen geschehen. Mit der Zeit hatte ein ausgewachsener Gaming-PC den Platz des Gameboys eingenommen und Star Wars ... Nunja, manche Dinge ändern sich einfach nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Auch interessant!

AER

Preview: AER – Über den Polygonwolken

Schon letztes Jahr auf der gamescom 2015 haben wir das Erkundungsspiel AER bestaunen können. Dieses ...