Home » News » Total War: Warhammer – Das war der Livestream
Total War: Warhammer

Total War: Warhammer – Das war der Livestream

Heute Nacht wurde von einem Event für Total War: Warhammer gestreamt. Da nicht jeder um diese Uhrzeit wach sein konnte, soll an dieser Stelle kurz zusammengefasst werden, was es zu sehen und zu hören gab. Wer es selbst nochmal sehen möchte, kann auch direkt auf Twitch gehen, wo Creative Assembly eine Aufzeichnung zur Verfügung stellt.

Das Event stand ganz im Zeichen der Vampire Counts, welche seit gestern auch einen offiziellen Trailer haben und von der Community bereits herbeigesehnt wurden. So konnte man per Twitter oder Facebook auch Fragen zu dieser Fraktion stellen, die dann in einem Entwicklerinterview beantwortet wurden.

Die Vampire Counts sind Untote und führen in ihrer Armee Zombies, Skelettkrieger und Fledermäuse mit sich. Fernkampf- oder Artillerieeinheiten besitzen sie nicht. Zudem bewegen sie sich, wie soll es für Untote auch anders sein, verhältnismäßig langsam. Dass sie jedoch sehr brutal sind, sobald sie den Feind erreicht haben, wurde in einer gezeigten Schlacht bewiesen: Eine frühe Schlacht im Rahmen der Questreihe von Manfred von Carstein, in welcher man eine Horde Orks angreift. Ziel ist es, vier ihrer Schamanen auszuschalten. Schlüsselelement dieser Schlacht, in welcher die Untoten zahlenmäßig den Orks weit unterlegen sind, ist der Held der Fraktion Manfred, welcher mit unzähligen Zaubersprüchen das Schlachtenglück wenden kann. Er kann zum Beispiel mit dem Zauberspruch „Raise the Dead“ eine ganze Einheit Zombies beschwören, die sich per Mausklick aus dem Boden wühlen.

Das Fazit zum Stream ist überwiegend positiv. Die Entwicklerinterviews waren interessant, genauso wie die gezeigte Schlacht, welche allerdings zwei Mal wiederholt wurde, weswegen es gegen Ende schwer war, wach zu bleiben. Die eingeschobenen Videos, die man schon kannte, machten es nicht besser. Natürlich muss man anmerken, dass Creative Assembly mit dieser Aktion nicht nur diejenigen erreichen wollte, denen Total War bekannt ist, sondern auch neue Kunden anwerben möchte.

Total War: Warhammer erscheint am 24. für den PC und ist schon vorbestellbar.

Über Sandro Kipar

Sandro Kipar
Alles begann in den späten 90ern mit einem grünen Gameboy Color und dem Spiel Looney Tunes: Crazy Castle 3. Als Sandro dann noch Star Wars entdeckte, war es um den kleinen Jungen geschehen. Mit der Zeit hatte ein ausgewachsener Gaming-PC den Platz des Gameboys eingenommen und Star Wars ... Nunja, manche Dinge ändern sich einfach nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Auch interessant!

Xbox Microsoft

Microsoft – Warum das Projekt des Xbox-Handhelds scheiterte

In einem Interview mit IGN, verriet Robbie Bach, der ehemalige Chief Xbox Officer, warum das ...