Home » Plattformen » Nintendo » Wii U » The Legend of Zelda – Zukünftig immer mit einer Open-World?
The Legend of Zelda: Breath of the Wild

The Legend of Zelda – Zukünftig immer mit einer Open-World?

Zusammen mit der Nintendo Switch erschien auch The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Das neue Abenteuer von Link hat einige Traditionen gebrochen und verfolgt ein völlig neues Konzept, dennoch wurde es zum bisher bestbewertesten Videospiel 2017 und erhielt auch von Kritikern und Fans hervorragende Rezensionen.

Der Titel legt den Fokus besonders auf die gigantische, offene Spielwelt, die ihr nach Belieben erkunden könnt. Es gibt keinen linearen Weg mehr, keine konkrete Vorgabe, der ihr zwingend folgen müsst, sondern ihr könnt einfach machen, worauf ihr Lust habt. Theoretisch könntet ihr sogar direkt nach Beginn des Spiels zum Endboss gehen. Ein Konzept, was sich gänzlich von den alten Zelda-Teilen unterscheidet.

Aufgrund des Erfolges von Breath of the Wild stellt sich nun die Frage, ob dieses Open-World-Konzept nun auch zukünftig beibehalten wird oder ob man dennoch wieder zu den alten Wurzeln zurückkehrt? Laut Producer Eiji Aonuma wird das Open-World-Konzept zukünftig wahrscheinlich zur Standard-Formel, dies teilte er in einem Interview mit.

Eine direkte Bestätigung ist dies zwar nicht, aber es klingt sehr wahrscheinlich, dass auch das nächste Abenteuer von Link mit einer großen, offenen Spielwelt aufwartet. Wie steht ihr dazu? Hättet ihr lieber wieder ein The Legend of Zelda ganz im alten Stil?

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Overwatch – Über 30 Millionen Spieler und World Cup 2017

Blizzard hat auf Twitter bekanntgegeben, dass es in Overwatch momentan über 30 Millionen registrierte Spieler ...