Home » News » The Last of Us: Remastered – Offiziell im Preis gesenkt
The Last of Us: Remastered

The Last of Us: Remastered – Offiziell im Preis gesenkt

Sony hat The Last of Us: Remastered nun offiziell um 10 US-Dollar im Preis gesenkt. Nachdem viele große Amerikanische Händler das Spiel deutlich unter der ehemaligen UVP von 60 US-Dollar angeboten haben, zog Sony nun offiziell nach.

Da es sich bei The Last of Us: Remastered „nur“ um ein Remake des Originals aus dem letzten Jahr handelt, ging schon bei der Bekanntgabe der offiziellen UVP ein Raunen durch die Spielerschaft. Dem trugen viele US-Händler Rechnung, indem sie den Titel deutlich günstiger anboten. Offenbar hat Sony sich nun eingestanden, dass der ursprünglich angepeilte Preis zu hoch angesetzt war, und hat das Game am Wochenende im PlayStation Store um 10 US-Dollar im Preis gesenkt. Damit ist The Last of Us: Remastered nun auch offiziell günstiger zu haben.

Alle, die das Spiel für den teureren Preis bereits vorbestellt haben, können übrigens aufatmen. Zwar heißt es in den offiziellen Geschäftsbedingungen des PlayStation Stores, dass Vorbestellungen nicht storniert werden können und eine Rückzahlung von bereits entrichteten Beträgen nicht möglich ist. Offenbar macht Sony aber bei The Last of Us: Remastered eine Ausnahme.

Adam Boyce, Vize-Präsident für Publisher und Marketing Relations der PlayStation-Sparte, hat in einem Tweet angekündigt, dass alle bisherigen Vorbesteller in den nächsten Tagen eine entsprechende Gutschrift erhalten sollen. Ein durchaus unerwarteter, aber fairer Zug des Konzerns.

The Last of Us: Remastered erscheint offiziell am 29. Juli diesen Jahres exklusiv für die PS4. Dabei wird das Spiel, neben höher auflösenden Cutscenes, auch eine FullHD-Auflösung (1080p) bei 60fps, neue Charaktermodelle, bessere Texturen und einige zusätzliche Effekte bieten. Außerdem werden bei Release alle bisherigen DLCs im Spiel enthalten sein.

 

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Final Fantasy 9

Final Fantasy 9 – Erscheint für Playstation 4

Manchmal lassen uns Entwickler und Publisher wochenlang im Dunkeln und verraten nicht, wann ihr Spiel ...