News

The Last of Us: Remastered – Erste Screenshots geleakt

9. Juli 2014

The Last of Us: Remastered – Erste Screenshots geleakt

Im Internet sind die ersten Screenshots zu The Last of Us: Remastered aufgetaucht. Damit habt ihr das erste Mal die Möglichkeit, die grafischen Fortschritte, die Naughty Dog beim Remake für die PS4 erreicht hat, gegenüber der PS3 zu beurteilen.

Die Screenshots zu The Last of Us: Remastered stammen von einer koreanischen Webseite und wurden dort, zusammen mit etwas, das eine Pressemitteilung von SCE Korea sein könnte, geleakt. Natürlich sind die Bilder noch nicht offiziell. Aber auf neoGAF wurde ein weiterer Screenshot veröffentlicht. Und Naughty Dogs Community Stratege Arne Meyer hat die Echtheit der Bilder so gut wie bestätigt, indem er dort schrieb:

„Ich glaube diese Screens stammen aus einer handvoll [Bilder], die wir für einen Beitrag in einem japanischen Print-Magazin zur Verfügung gestellt haben. Sie sind wahrscheinlich versehentlich veröffentlicht worden. Wir werden untersuchen, was da genau passiert ist, aber ihr könnt sie ohne schlechtes Gewissen genießen.“

Die Unterschiede zur Originalversion entdeckt man beim genaueren Betrachten der Bilder. Schaut man sich die Screenshots in der vollen Auflösung an, so erkennt man, dass für The Last of Us: Remastered tatsächlich die Charaktermodelle überarbeitet wurden. Außerdem wirken die Texturen noch knackiger, vor allem Ellies Haare fallen einem ebenso auf. Auch die Beleuchtung macht den Eindruck, dass sie noch präziser und realistischer berechnet wird, als im PS3-Original.

Schlussendlich wird aber das Spiel selbst in Bewegung den größten Unterschied verdeutlichen können. Denn für The Last of Us: Remastered wurden inzwischen 1080p bei 60 Bildern pro Sekunde bestätigt. Und diesen Unterschied erkennt man auf Screenshots wahrlich nicht sonderlich gut.

Freut ihr euch schon auf The Last of Us: Remastered? Besitzt ihr das Originalspiel bereits für die PS3? Werdet ihr ein weiteres Mal zuschlagen, oder lässt euch das HD-Remake vollkommen kalt?

[foogallery id=“19197″]

Matthias. Zocker seit den frühen Neunzigern, Schreiberling seit 2003. Bei Gameplane.de für die Kontrolle des wilden Redaktionshaufens mitverantwortlich. Er saugt alles auf, was irgendwie mit Spielen zu tun hat und schließt es in dem extra dafür eingerichteten Brain-Tresor ein. Egal ob Indies, AAA-Titel oder Casual-Schrott: Perlen gibt es für ihn in jedem Genre.
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.