News

The Elder Scrolls Online: Gold-Spammer werden öffentlich angeprangert

30. April 2014

author:

The Elder Scrolls Online: Gold-Spammer werden öffentlich angeprangert

Im Kampf gegen den Spielgold-Schwarzmarkt in The Elder Scrolls Online hat sich Zenimax Online für eine umstrittene Maßnahme entschieden. Die Spieler sollen die Gold-Spammer öffentlich im Forum anprangern, was genau genommen ein Verstoß gegen ihre eigenen Community-Richtlinien ist.

In einer Stellungnahme des Herstellers heißt es:

Wir ersuchen jeden, der eine Nachricht von jemandem bekommen hat, von dem er glaubt, ein Gold-Spammer zu sein, den Nutzernamen als Kommentar in diesem Forum zu posten…

Weiter…

Beachtet bitte, dass unsere Community-Verhaltensregeln die namentliche Nennung und Bloßstellung untersagt. Allerdings müssen wir in dieser Situation eine Ausnahme machen, um die Spammer identifizieren und verbannen zu können.

Zenimax hat schon seit dem Marktstart von The Elder Scrolls Online erheblich mit dem unerlaubten Handel von Spielgold zu kämpfen. Währenddessen gibt es auch weiterhin technische Probleme. Dadurch musste die Auslieferung des neuesten Major-Updates 1.0.6 kurzfristig verschoben werden.

Seit Beginn seiner Leidenschaft war Florian ein begeisterter Adventure-Spieler. Der Start in die Spielelaufbahn begann mit Monkey Island. Damit es jedoch nicht an der gewürzten Action mangelt, treibt er sich auch gerne in Shootern wie Call of Duty: Black Ops 2 umher. Im Bereich Fantasy dreht er gerne seine Runden in MMOs. Doch nur solche, die auch einen schönen Charakter-Editor haben, damit er sich mit seiner Spielfigur identifizieren kann. Bei GamePlane ist er hauptsächlich in der News-Redaktion unterwegs und versorgt euch täglich mit Neuigkeiten und Fakten aus der Spiele- und Hardwarewelt.