Home » News » Take-Two Interactive – Zukunftspläne und eine große E3-Präsentation
Take-Two Interactive Strauss Zelnick

Take-Two Interactive – Zukunftspläne und eine große E3-Präsentation

In einem Interview gab der CEO von Take-Two Interactive, Strauss Zelnick, bekannt, was die Pläne der Firma und deren Tochterfirmen 2K und Rockstar sind. Er beantwortet nicht nur Fragen, die auf das eher mäßige vergangene Jahr anspielten, sondern gab auch einiges im Hinblick auf die E3, zukünftige Titel und eSports Events bekannt.

2015 war für Fans der Entwickler und Publisher enttäuschend. Neben den alljährlichen Sporttiteln der Firma gab es kaum Neues. Der Grund, wieso Take-Two Interactive dennoch finanziell gut da stand, war der Multiplayer Hit GTA Online. Ähnliches gilt für NBA 2K16, das im letzten Jahr zum erfolgreichsten Basketballspiel der Firma avancierte.

Das laufende Jahr startete weitaus vielversprechender und bietet auch in Zukunft eine Vielzahl an Titeln. Zum einen erschien gerade erst das hoch gelobte XCOM 2, zudem ist Battleborn auf dem Weg zu uns, ein weiterer Multiplayer Titel von Gearbox. Natürlich darf Mafia 3 nicht fehlen, entwickelt von Hangar 13.

Um auch einen Fuß im Bereich des eSports zu haben, sei ein Event für NBA 2K16 geplant, der Sieger erhalte 250.000 US-Dollar und einen Trip zu den NBA Finals. Mehr Interventionen seien jedoch im Rahmen des digitalen Sports nicht geplant.

Was uns alle am meisten interessiert, sind die kommenden Titel, die noch nicht angekündigt wurden. Auf die Frage, was denn für die E3 im Sommer geplant sei, antwortet Zelnick nur, dass es groß werden würde.

“We will be there in a big way.”

Alles in allem sei man bemüht jedes Jahr einen starken Release-Plan zu haben, der ungewöhnliche Franchises vorweisen kann. Neue Ideen sollen her und schneller als zuvor an den Mann und die Frau gebracht werden.

“We aim to get to a point where our release schedule is strong every year. […] W.e’re utterly focused on bringing extraordinary franchises.“

In Bezug auf weltweites Agieren antwortete Zelnick ausweichend und gab sich konservativ. Man plane nicht im Voraus, sondern beobachte die Entwicklung der Märkte, um erst dann entsprechend zu handeln. In dieser Hinsicht können wir also keine Überraschungen von Take-Two Interactive erwarten.

Quelle: MCV

Über Christina Kutscher

Christina Kutscher
Christina wurde im zarten Alter von acht Jahren an die Playstation 1 heran geführt und hat sie sofort ins Herz geschlossen. Einige Jahre und kurze Abstecher in unbekannte Genre später, spielt sie mittlerweile plattformübergreifend alles, was eine gute Story hat, überdurchschnittlich kreativ ist oder einfach nur Spaß macht und schreibt dann darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Auch interessant!

Project Sonic

Project Sonic – Der blaue Igel, darf wieder rennen

Vor ein paar Tagen berichteten wir darüber, dass Sega für Freitag den 22. Juli 2016 ...