News

Steam Summer Sale 2014 – Startschuss gefallen!

19. Juni 2014

Steam Summer Sale 2014 – Startschuss gefallen!

Steam Summer Sale

Plündert euer Konto, raubt eine Bank aus oder verhökert eure Schwiegermutter: Der Steam Summer Sale 2014 hat begonnen. Es ist ein weiteres Mal an der Zeit, riesige Mengen an Spielen zu eurer Steam Bibliothek hinzuzufügen.

Wie in den letzten Tagen schon häufiger zu lesen war, hat Valve erwartungsgemäß heute den Steam Summer Sale gestartet. Dabei gibt es wieder haufenweise Top-Spiele zu Schleuderpreisen. Den Anfang machen heute zum Beispiel DayZ, The Witcher 2 und Far Cry 3.

Doch damit nicht genug: zusätzlich stehen im Tagesangebot noch fünf weitere Titel mit Reduzierungen von bis zu 80 Prozent zum Kauf. Ebenfalls mit dabei sind, auch dieses Jahr, wieder die Blitzangebote, die alle acht Stunden neu offeriert werden. Hier machen DmC: Devil May Cry, Hotline Miami und Mirror’s Edge den Anfang.

Auch beim Steam Summer Sale könnt ihr dieses Mal ein Abzeichen, genannte „Sommerabenteuer“ verdienen. Am einfachsten geht dies, indem ihr bei der Aktion „Wahl der Community“ teilnehmt. Hierbei bestimmt ihr aktiv mit, welche Titel als nächstes in die zusätzliche Kategorie rutschen und damit ebenfalls drastisch im Preis fallen. Hier stehen noch keine Spiele zur Auswahl, da die erste Runde der Abstimmung noch läuft. Die ersten „Billigspiele“ sind hier in wenigen Stunden zu haben.

Der Steam Summer Sale läuft dieses Mal offiziell unter dem Namen „Steam präsentiert: Sommeraktion“ und geht vom 19. bis zum 30. Juni. Wir wünschen euch, dass ihr genug Geld auf der hohen Kante habt, um wieder ordentlich zuschlagen zu können. Aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen, dass der Steam Summer Sale, trotz der richtig günstigen Preise, ein ordentliches Loch ins Portemonnaie frisst.

Wie schaut’s bei euch aus? Sind interessante Angebote dabei? Ist es bei euch auch so, dass ihr bei den Steam Sales immer mehr kauft, als ihr eigentlich wolltet, weil die Angebote einfach so verlockend gut sind?

Matthias. Zocker seit den frühen Neunzigern, Schreiberling seit 2003. Bei Gameplane.de für die Kontrolle des wilden Redaktionshaufens mitverantwortlich. Er saugt alles auf, was irgendwie mit Spielen zu tun hat und schließt es in dem extra dafür eingerichteten Brain-Tresor ein. Egal ob Indies, AAA-Titel oder Casual-Schrott: Perlen gibt es für ihn in jedem Genre.