News

Star Wars: Battlefront – Release erst 2016?

2. Juli 2014

Star Wars: Battlefront – Release erst 2016?

Star Wars: Battlefront

Es gibt neue Spekulationen um den Release von Star Wars: Battlefront. Nach der Präsentation des Titels auf der E3 2014 wurden Stimmen laut, die dem Titel eine Veröffentlichung im ersten Quartal 2015 prophezeiten.

Nachdem der Release von Star Wars: Battlefront zunächst zwischen Januar und März des nächsten Jahres erwartet wurde, sprechen aktuellste Meldungen von einem deutlich späteren Termin. Die Veröffentlichung des Titels Anfang 2015 würde dabei sehr viel mehr Sinn machen, da nur etwas später schon der neue Star Wars Film, Episode VII in die Kinos kommen würde. Aus Sicht des Marketings also ein klarer Fall. Allerdings soll das Spiel nun doch erst Ende 2015 oder gar Anfang 2016 erscheinen.

Natürlich handelt es sich hierbei nur um ein Gerücht und weder der erste, noch der neue Releasezeitraum, wurden bisher von DICE kommentiert oder gar bestätigt. Dennoch machen die Meldungen Sinn, wenn man bedenkt, wie wenig vom Spiel auf der E3 gezeigt werden konnte. Das im Juni präsentierte Materiel spricht deutlich dafür, dass sich die Entwicklung von Star Wars: Battlefront noch in einem sehr frühen Stadium befindet.

Sollte sich dieser verspätete Release allerdings bestätigen, so ist das kein Grund zum Fluchen. Wir alle wissen noch, welches Ergebnis die Releaseversion von Battlefield 4 bot und gerade bei einem Multiplayer-Titel wie Star Wars: Battlefront wird DICE es sich sehr gut überlegen, diesen in einem nicht fertigen Zustand auf den Markt zu werfen. Dafür hängt mittlerweile einfach zu viel Liebe und Vorfreude der Fans an dem Titel. Diese zu enttäuschen wäre sicherlich keine kluge Entscheidung des Entwicklers.

Was denkt ihr über dieses Gerücht? Macht es Sinn den Titel zu verschieben, um bestmögliches Gameplay ohne, oder nur mit wenigen Bugs, zu bieten? Oder wollt ihr Star Wars: Battlefront unbedingt früher?

Matthias. Zocker seit den frühen Neunzigern, Schreiberling seit 2003. Bei Gameplane.de für die Kontrolle des wilden Redaktionshaufens mitverantwortlich. Er saugt alles auf, was irgendwie mit Spielen zu tun hat und schließt es in dem extra dafür eingerichteten Brain-Tresor ein. Egal ob Indies, AAA-Titel oder Casual-Schrott: Perlen gibt es für ihn in jedem Genre.