Home » Artikel » Kolumne » Star Fox Zero – Das Gejammere über den Schwierigkeitsgrad
Star Fox Zero

Star Fox Zero – Das Gejammere über den Schwierigkeitsgrad

Beim Überfliegen der aktuellen News ist mir eine Meldung bei den Kollegen von eurogamer besonders ins Auge gesprungen: „Star Fox Zero erhält einen „Unverwundbarkeits-Modus“ und die Reaktionen des Internets.“

Inhalt dieser Meldung ist der vermeintliche Aufschrei verschiedener Spieler im Internet, die sich darüber beschweren, dass Nintendo einen weiteren Modus in das Spiel packt, in dem Spieler kaum eine Herausforderung serviert bekommen.

Doch warum regen sich die Spieler so auf? Wird ihnen mit diesem Modus etwas weggenommen? Nein, denn wie Shigeru Miyamoto erklärt, habe man sich dafür entschieden diesen Spielmodus optional anzubieten, damit Spieler, die eine Herausforderung suchen, diese genauso bekommen, wie Gamer, die einfach ein Spiel genießen wollen ohne sich anstrengen zu müssen.

Star Fox Zero

Jedoch stelle ich mir hier die Frage, warum sich so viele Gamer dagegen wehren, dass Spiele einsteigerfreundlich werden? Dieses Verhalten kann ich mir ehrlich gesagt gar nicht erklären, da ich mit dem Spiel meinen Spaß haben werde, auch wenn jemand eine andere Spielweise an den Tag legt.

Wieder einmal lautet die Devise in diesem Fall: Leben und leben lassen. Wie ist aber eure Meinung zu dem Thema? Findet ihr es okay, wenn Spiele (optional) einsteigerfreundlich werden oder habt ihr Kritik an dieser Herangehensweise vorzubringen? Schreibt eure Meinung in den Kommentarbereich.

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Die interessantesten Releases der kommenden Woche: 24.-30. Juli

Die kommende Woche bringt einen bunten Mix an verschiedenen Genres mit, so sollte für jeden ...