Home » News » Sony – Skepsis gegenüber Cross-Network-Play
Sony

Sony – Skepsis gegenüber Cross-Network-Play

Vor kurzem berichteten wir von Microsoft’s überraschender Ankündigung, ab sofort das Cross-Network-Play zu unterstützen, und sogar die Spielermassen von Playstation und Xbox zu vereinen. Eine Antwort seitens Sony stand bisher noch aus, in einem Interview von Eurogamer mit dem Präsidenten der Sony Worldwide Studios, Shuhei Yoshida, zeigt sich Sony aber eher skeptisch gegenüber dem Konzept.

Yoshida betont die Schwierigkeit der Aufgabe. Zwei geschlossene Netzwerke zu verbinden, sei sehr kompliziert und beansprucht viel Arbeit. Zum Beispiel wurde in Final Fantasy XI Cross-Network-Play für Xbox 360 und PS3 unterstützt, das nette Gimmick aber hat immensen Aufwand gekostet. Generell besteht aber auch bei Sony keine Abneigung gegenüber der Idee eines gemeinsamen Netzwerks, liegt aber Yoshida´s Meinung zufolge noch weit in der Zukunft.

Über Elham Nizam

Elham Nizam
Ich kann mich zwar nicht mehr daran erinnern, bin aber der festen Überzeugung, dass ich mit einem Gamepad auf die Welt gekommen bin. Spiele aller Art begleiten mich schon mein ganzes Leben und werden auch fester Bestandteil bleiben. Games werden von mir nicht nur durch jahrelange, persönliche Erfahrung getestet, sondern auch dank meines Studiums (Games Engineering) systematisch in ihre pixeligen Einzelteile zerlegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Auch interessant!

Call of Duty Infinite Warfare

Call of Duty: Infinite Warfare – Entwicklervideo

Das alljährliche Call of Duty geht mit Call of Duty: Infinite Warfare bald in die nächste ...