News Nintendo Nintendo 3DS Playstation Playstation 3 Playstation 4 PS Vita Wii Wii U Xbox Xbox 360 Xbox One

Sony, Microsoft und Nintendo gemeinsam gegen DDoS-Attacken

6. März 2015

Sony, Microsoft und Nintendo gemeinsam gegen DDoS-Attacken

Sony, Microsoft und Nintendo schließen sich zusammen. Nein, nicht in dem Sinne, wie man jetzt vielleicht vermuten mag. Aber ihr habt sicherlich selbst schon des Öfteren mal von den sogenannten DDoS-Attacken gegen die Online-Services der großen drei Konsolenhersteller gehört. Zuletzt groß in den Schlagzeilen waren das PSN und Xbox Live, die über die Weihnachtsfeiertage offline gingen. Microsofts Head of Xbox, Phil Spencer hat sich nun gegenüber GameInformer zu den Attacken geäußert und überraschend angekündigt, dass Sony, Microsoft und Nintendo gemeinsam gegen diese vorgehen wollen.

Spencer sagte:

„Ich finde es nicht toll, wenn das PSN zusammenbricht. Es hilft mir nicht. Alles, was passiert ist, dass es die Ängste und den Unmut der Gamer schürt, weshalb ich uns alle in die Pflicht nehme, da dies unsere gemeinsame Chance ist, Wissen darüber zu teilen, was wir lernen und wie es besser werden kann. Diese Gespräche finden tatsächlich statt, was ich großartig finde.“

Auch, wenn diese Meldung nicht direkt das Ende der DDoS-Attacken, beispielsweise vom Lizard Squad, bedeutet, so ist es doch schön zu sehen, wie sich drei große Konkurrenten einer gemeinsamen Sache verschreiben können. Hoffen wir, dass diese Gespräche Früchte tragen.

Matthias. Zocker seit den frühen Neunzigern, Schreiberling seit 2003. Bei Gameplane.de für die Kontrolle des wilden Redaktionshaufens mitverantwortlich. Er saugt alles auf, was irgendwie mit Spielen zu tun hat und schließt es in dem extra dafür eingerichteten Brain-Tresor ein. Egal ob Indies, AAA-Titel oder Casual-Schrott: Perlen gibt es für ihn in jedem Genre.