Home » News » Soma – Kosten fast eingespielt und zwei neue Titel in Entwicklung
soma

Soma – Kosten fast eingespielt und zwei neue Titel in Entwicklung

Frictional Games die Experten für düstere Atmosphäre haben sich mit Soma in neues Terrain gewagt, den Horror ein wenig zurückgeschraubt und legten mehr Wert auf Storytelling und ein Scifi Setting.

Die großen Studios unserer Zeit feiern Erfolge mit Millionen verkaufter Exemplare ihrer Spiele. Etwas wovon kleinere Studios, die Nischentitel entwickeln nur träumen können. Für die Entwickler von Frictional Games jedoch kein Grund zur trauer, welche zuvor bereits mit Amnesia The Dark Decent einen kleinen Hit ablieferten. Auch wenn nach einem halben Jahr der Break Even Point (Der Punkt an dem Entwicklungs und Einspielkosten identisch sind) für Soma noch nicht erreicht werden konnte, geben sie sich zuversichtlich.

In ihrem hauseigenen Blog, ließen die Entwickler verlauten, dass bereits 250.000 Exemplare von Soma verkauft wurden und die Anzahl noch täglich um 125 Verkäufe ansteigt. Für den Break Even Point, welcher bis zum Ende des Jahres erreicht sein soll, fehlen dementsprechend noch 20.000 – 30.000 Verkäufe. Hier hätte es auch noch schlechter aussehen können. Die Schuld geben die Entwickler dem neuen Genre und Setting, welches bei den Fans nicht so gut anzukommen scheint. Das Spiel sei keine vollkommen Horror, sowie Scifi Erfahrung was dem ganzen vielleicht geholfen hätte.

Auch die Verkäufe von Amnesia The Dark Descent sind nach dem Release von Soma deutlich zurückgegangen. Um dies in Zukunft zu Vermeiden kündigte das Studio an, dass momentan gleich zwei neue Projekte in Arbeit sind, die erneut ein komplett anderes Genre einschlagen sollen. Beweisen wollen sie hiermit, dass sie auch mehr als Horror können.

Über Tim Horstmann

Tim Horstmann
Seine Leidenschaft für Videospiele, entdeckte Tim bereits in seiner frühesten Kindheit, denn seit Vater hatte damals einen C64 auf dem Dachboden stehen, auf dem er viele Stunden ganz in seine eigenen Welten eintauchen konnte. Die erste Konsole kam bald und es war um ihn geschehen. Tim entdeckte seine große Liebe für japanische Rollenspiele, welche er bis heute nur so verschlingt. Am PC interessiert er sich hauptsächlich für westliche Rollenspiele. Doch auch den anderen Genres ist er nicht abgeneigt und spielt alles was eine gute Story bietet, oder kreativ ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Auch interessant!

Nintendo NX

Nintendo NX – Doch eine Hybrid-Konsole?

Auch weiterhin hält sich Nintendo mehr als bedeckt was Informationen zur Nintendo NX anbelangt. Auch ...