Home » Plattformen » Xbox » Xbox One » Scalebound – Phil Spencer erklärt, warum der Titel gecancelt wurde
Scalebound

Scalebound – Phil Spencer erklärt, warum der Titel gecancelt wurde

Scalebound wurde erstmals auf der E3 2014 angekündigt, ein Xbox One exklusiver Titel, auf den sich viele Fans gefreut hatten und der von Platinum Games entwickelt wurde. Ein Titel, der von Hideki Kamiya entworfen werden sollte, der wiederum bekannt ist für einzigartige Spiele und Charaktere wie Bayonetta oder NieR.

Dann Anfang des Jahres 2017 wurde die traurige Information mitgeteilt, dass Scalebound gecancelt wurde. Fans waren wütend und verwirrt über diese Verkündung. Wenig später entschuldigte sich Platinum Games für diesen Umstand bei den Fans, eine wirkliche Erklärung, warum der Titel gecancelt wurde, blieb man allerdings weiterhin schuldig.

In einem aktuellen Interview mit der japanischen Seite GameWatch kommt Xbox Oberhaupt Phil Spencer zu Wort und erklärt erstmals, warum der Titel gecancelt wurde. Spencer erwähnte, dass er die Enttäuschung für den Abbruch des Spiels mit den Fans teile und er tiefe Achtung vor allen bei Platinum Games und seinem Freund Hideki Kamiya habe.

Während der langen Zeit, die Microsoft und Platinum Games zusammen an Scalebound gearbeitet haben, haben sie viel über die Spielentwicklung voneinander gelernt, so Spencer. Er sei davon überzeugt, dass Platinum Games ein einzigartiges Studio sei und hoffe, wieder mit Kamiya arbeiten zu können, der eine wichtige Rolle in der Gaming-Branche spiele.

Seiner Meinung nach wurde das Spiel vielleicht zu früh angekündigt. Platinum Games sei dafür bekannt, große Spiele zu kreieren, die sich von bereits existierenden Spielen stark abheben. Durch die frühe Ankündigung wurde ein zu starker Druck erschaffen, beeinflusste so die Entwicklung und hob die Hürden auf dem Weg zum Ziel an, so Spencers Meinung. Infolgedessen verursachte dies eine Situation, in der beide Firmen im Zweifeln waren, ob das Spiel bieten könne, was die Fans wollten. Aus diesem Grund wurde beschlossen, die Entwicklung an Scalebound zu beenden, wie Phil Spencer erklärt.

Ob diese Aussage die Fans zufriedener stimmt, ist mehr als fraglich und auch ob diese Begründung legitim ist, sei in Frage gestellt. Zudem haben wohl viele gehofft, auf der E3 vielleicht doch noch ein Lebenszeichen von dem Titel zu hören, denn es kursiert noch immer das Gerücht, dass die Arbeiten an Scalebound wieder aufgenommen wurden. Es bleibt also weiterhin leider abzuwarten, ob doch noch Hoffnung für den Titel besteht oder dieses Projekt wirklich für immer in der Versenkung verschwunden ist.

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Amazon

Amazon Cyber Monday – Deals und Angebote am 23.11.2017

Donnerstag! Bald haben wir die Woche hinter uns gebracht. Zum Glück gibt es aber bis ...