Home » News » Rust – Entwicklertagebuch 73
Rust

Rust – Entwicklertagebuch 73

Ja, Rust gibt es auch noch, wir haben das Sandbox-Survival der Facepunch Studios nicht vergessen!

Um die Vergangenheit schnell vergessen zu machen, hier die Zusammenfassung des aktuellen Devblog #73:

Maurino beschäftigt sich mit den Feuerwaffen:

  • Viewmodels sway too much when moving.
  • Muzzle Flashes occlude your target.
  • No hit indicator sound/visual.
  • Gunfire hiccups and lag (See Andre’s section for more).
  • Hitbox code incomplete.

Der Fokuspunkt hierbei ist wohl das Hitbox-System, weswegen einzelne Schüsse nicht das anvisierte Treffergebiet erreichen, sondern z.B. von der Hand (die das Gewehr hält) ‚abgefangen‘ werden, bevor sie Brust oder Kopf erreichen können.
Das Problem ist nun – Es gibt, je nach Trefferzone, unterschiedliche Schadensmodifikatoren, und bei den Händen ist sie deutlich niedriger als wenn die -eigentlich anvisierte- Brust oder Kopf getroffen würde.

Dieses Problem hat man erkannt und Maurino kündigt eine Überarbeitung des Trefferzonen-Systems an, wie genau das dann aussehen wird, kann er jedoch noch nicht sagen. Als Übergangslösung wurde der Multiplikator für Arme und Beine erhöht, sodass es keine absurden Unterschiede mehr geben sollte.

Es gibt auch noch ein paar Änderungen in der Loot-Auswahl:

  • Bone & wood armor no longer default, common/uncommon?
  • Salvaged Sword is Common.
  • Lantern is Common.
  • Some Rad-Suit parts are uncommon instead of Rare.
  • Pistol ammo is now Common.
  • Removed some snow jackets for now, existing one is uncommon instead of rare.
  • Leather gloves use leather, is Common.
  • Wood and Bone armor is no longer default, now common/uncommon.
  • Roadsign armor is Rare

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Amazon

Amazon Cyber Monday – Deals und Angebote am 21.11.2017

Zweite Runde, neues Glück bei der Schnäppchen-Jagd der Amazon Cyber Monday Woche. Auch am 21. ...