News PC

Rust – Entwicklertagebuch 53

31. März 2015

author:

Rust – Entwicklertagebuch 53

Die Entwicklung von Rust schreitet immer weiter voran und die Jungs und Mädels der Facepunch Studios um Garry Newman haben auch diese Woche wieder fleißig an ihrem Survival-Spiel gebastelt. Wir haben uns das aktuelle Entwicklertagebuch angesehen und es für euch übersetzt. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

Euer Gameplane.de-Team

Rust – Entwicklertagebuch 53

Rust - Entwicklertagebuch 53 - Bild 1

Wir haben nun Schilder.

Garry Newman – Schilder

Wir haben nun Schilder.  Sie lassen sich genau wie jeder andere Gegenstand herstellen und platzieren. Sie halten sich auch an die Einstellungen des Tool Cupboards. Wenn ihr euch also im Radius eures Cupboards befinden, dann werden nur freigeschaltete Personen in der Lage sein, den Text abzuändern. Ihr könnt den Text natürlich auch sperren, so dass niemand (nicht einmal ihr selbst) den Text mehr ändern kann.

Die Schilder gibt es in verschiedenen Größen, von denen Einige von Beginn an hergestellt werden können und Einige zuvor über eine Blaupause erlernt werden müssen. Aktuell bestehen noch alle Schilder als Holz und sind mit einer schlampigen Handschrift beschrieben, jedoch erwarten wir für die Zukunft verschiedene Schildertypen mit schöneren Schriften.

Um die Schilder in das Spiel zu bekommen, war ein nicht unerheblicher Programmieraufwand von Nöten.Unser Ziel dabei war es, zur Platzierung von Schildern die gleichen Regeln zu verwenden, die wir auch für die Platzierung von Gebäudeteilen benutzen, da uns diese mehr Kontrolle darüber verleihen, wie und wo die Spieler ihre Sachen abstellen. Außerdem ist es einfach bescheuert zwei Systeme zur Platzierung von Gegenständen zu haben. Das hat uns auf den Trichter gebracht, unser Platzierungsystem für Gebäude allgemein zu gestalten, so dass es mit jeder möglichen Einheit funktioniert. Aufgrund dieser Änderungen werdet ihr vielleicht allgemein einigen Fehlern/Problemen/Änderungen beim Bauen begegnen.

Hier könnt ihr sehen, was die Spieler mit den Schildern auf dem Testserver angestellt haben.

Rust - Entwicklertagebuch 53 - Bild 2 Rust - Entwicklertagebuch 53 - Bild 3 Rust - Entwicklertagebuch 53 - Bild 4

André startete sein Spielerdasein zu Zeiten des ersten Commodore 64. Grund der Sucht war das Actionspiel Loadrunner. Seitdem treibt er in verschiedenen Spielecommunities sein Unwesen. Nach Stationen bei Deutschlands kranker Horde in Counterstrike 1.6 ging es über das Browserspiel GalaxyNetwork, wo er später als GameMaster tätig war, zum Suchtspiel World of Warcraft. Hier durfte er sich bei der deutschen Gilde Affenjungs INC voll austoben.