Home » Artikel » Specials » Special: RPC 2016 – Sonne, Schwerter und Zombies

Special: RPC 2016 – Sonne, Schwerter und Zombies

Zum 10-Jährigen Jubiläum der RPC, kurz für Role Play Convention, zeigt sich das Wetter von seiner besten Seite. Wahrscheinlich, weil es das bunte Treiben auf dem Messegelände der koelnmesse ebenso genießt, wie seine rund 20.000 Besucher. Ob nun LARPer, Cosplayer, Serien-Fan, Mittelalter-Anhänger, Tabletop-Fanatiker, Gamer oder einfacher Besucher: Für wirklich jeden gab es Unterhaltung vom Feinsten. Das Team von Gameplane.de hat sich für euch auf jene feierliche Veranstaltung gewagt und bringt euch neben diversen brandheißen Infos natürlich auch folgendes Video mit.

Natürlich haben wir auch ein paar Previews von der RPC mitgebracht. Ihr mögt Rollenspiel und SciFi? Dann werft einen Blick auf unsere Vorschau zu ELEX aus dem Hause Piranha Bytes. Ihr wollt es lieber mittelalterlich mit Strategie und Wirtschaftssimulation? Dann könnte unsere (inzwischen dritte) Preview zu Die Gilde 3 vielleicht das Richtige für euch sein.

Doch nachdem ihr nun einen kurzen Einblick in die Vorzüge der Role Play Convention erhalten habt, wird es Zeit für etwas Statistik. Nein, wir spammen euch jetzt nicht mit Zahlen voll, aber ähnlich einer Hotel- oder Urlaubsbewertung werden wir für künftige Conventions ein kleines Fazit erstellen, das euch alle Vor- und Nachteile aufzeigt und euch gut für euren nächsten Besuch wappnet.

Role Play Convention
Gameplane vor Ort: Daniel, Christian, Tim, Caro und Daniel² (nicht im Bild)

Unsere Bewertung des Events

Preise: 5/10 Punkte
Mit 11,50 € bzw 15 € pro Ticket ist die RPC wirklich ihr Geld wert. Doch solltet ihr für das kleine Hüngerchen zwischendurch ein wenig mehr Geld mitnehmen. Ein Flammkuchen, der satte 8 € kostet und Goldlocken, die mit 4,50 € zubuche schlagen, zehren sehr an dem Geld, das ihr auch in klasse Merch investieren könntet.

Location 8/10 Punkte
Tja, die Kölnmesse ist einfach der Inbegriff von Platz und so multifunktional, wie ein schweizer Taschenmesser. Hier kann man sich trotz hoher Besucherzahlen wirklich nicht wegen Überfüllung beklagen. Der Betonplatz im Außenbereich wirkt dank Mittelaltermarkt auch nicht ganz so trist wie meist zur gamescom.

Abwechslung: 8/10 Punkte
Zu dieser Con geht man, um das Programm zu genießen! Die RPC ist eben einer der wenigen Conventions, die nicht nur aus Verkaufsständen bestehen. RPC steht für Abwechslung, Programm und Erlebnis – obwohl das dann eher APE ergeben würde.

Angebote 9/10 Punkte
Schwertkampf, 3D Figuren erstellen, Tabletops bewundern, Live Musik, Cosplay Wettbewerb – Wenn du einen Ritter neben einem Steampunk siehst, die gemeinsam Overwatch zocken, weißt du, das du richtig bist.

Orga 7/10 Punkte
Mimimi auf hohem Niveau! Persönlich empfand ich den Einlass etwas seltsam organisiert, doch ist das Wichtigste jederzeit verfügbar: Geldautomat, Toilette, Nahrung und medizinische Versorgung.

Fazit 37/50 Punkte

Es ist nur ein subjektiver Eindruck, doch waren wir etwas verwundert über die Aufteilung der Stände. Im oberen Areal ballten sich die Stände etwas, wohingegen das Untergeschoss etwas leer wirkte. Dennoch: Eine Con, auf der du feiern, zocken, lesen, shoppen, relaxen und dich dennoch unterhalten kannst, ist eine gute Con!

Stiftung Gameplanetest sagt: „Besuchenswert!“

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Super Lucky's Tale

Review: Super Lucky’s Tale – Hüpf und Renn auf der Xbox

Bevor wir mit der eigentlichen Review zu Super Lucky’s Tale beginnen, möchte ich euch eine ...