Home » Artikel » Review: Rise of the Tomb Raider – Mehr als nur ein hübscher Po?

Review: Rise of the Tomb Raider – Mehr als nur ein hübscher Po?

Xbox One-Spieler durften sich schon vor einigen Monaten an Laras Anblick ergötzen – nun endlich ist Rise of the Tomb Raider auch für den PC erschienen! Zu meiner Freude durfte ich mich für euch mit Lara Croft ins Abenteuer schwingen. Aber bevor wir zur Sache gehen gibt’s hier noch einmal der wunderbare Trailer „Make your mark“:

Nur ein bisschen im Schnee spielen?

Rise of the Tomb Raider ist zeitlich nach dem 2013 erschienen Tomb Raider angesiedelt. Dieses Mal verschlägt es Lara Croft nach Sibirien – freilich nicht für einen Wellnessurlaub.

Aufzeichnung ihres verstorbenen Vaters weisen auf die Existenz der Göttlichen Quelle hin. Doch scheint nicht nur Lara an deren Existenz zu glauben: Auch die Trinity-Organisation ist hinter der Göttlichen Quelle her, um diese für ihre eigenen Zwecke zu nutzen. Es beginnt also ein Wettkampf auf Zeit zwischen der mutigen Archäologin und einer Schar von Kampftruppen und deren Anführer.

Rise of the Tomb Raider (PC)

Ein kalter Einstieg

Wer glaubt, man würde langsam ins Spielgeschehen einsteigen, irrt sich: Gleich im Prolog begeben wir uns in der klirrenden Kälte Sibiriens in lebensgefährliche Situationen. Hier lernen wir erstmal alle nötigen Fähigkeiten, um in Tomb Raider üblicher Manier das Klettern in weiten Höhen zu überleben.

Im nächsten Abschnitt, der Ausnahmsweise im warmen Syrien spielt, werden uns weitere Spieldetails erklärt. Auf der Karte werden uns sogleich Begriffe wie Herausforderungen, Münzverstecke und Relikte entgegen geworfen – viel zu entdecken gibt es jedenfalls! Aber machen wir es uns erstmal vor dem Lagerfeuer gemütlich, bevor wir uns richtig ins Abenteuer stürzen.

Rise of the Tomb Raider (PC)

Über Melanie Wilke

Melanie Wilke
Meli kam bereits im frühen Kindesalter mit den ersten Videospielen in Berührung. Nachdem sich diese mal mehr und mal weniger durch ihre Jugend schlängelten, hat sie sich heute voll und ganz dem Zocken verschrieben. Die meiste Zeit verbringt sie am PC in MMORPGs und Shootern, aber auch aktuelle Konsolen wie PlayStation 4 und Wii U darf sie ihr Eigen nennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Auch interessant!

Sea of Thieves

Sea of Thieves – traumhafte Strände

Zum Piratenabenteuer Sea of Thieves gibt es einen neuen Trailer, der die traumhaften Strände und ...