Home » News » Rend – Ehemalige Blizzard Entwickler arbeiten an Survival-Hybrid
Rend

Rend – Ehemalige Blizzard Entwickler arbeiten an Survival-Hybrid

Aus dem Nichts veröffentlichte die englischsprachige Website PC Gamer einen ausführlichen Bericht über Rend, von dem ich bis zu diesem Zeitpunkt noch gar nichts gehört hatte. Da eine gewagte Kombination aus verschiedenen Genres immer interessant ist und der Name Blizzard sowieso automatisch hellhörig macht, hier eine kurze Zusammenfassung:

In Rend kämpfen drei Fraktionen auf einem Server gegeneinander. Jeder beginnt in alter Survival-Manier ganz am Anfang, muss sich Gegenstände bauen und den Charakter leveln. Dies geschieht mit sogenannten „lost spirits“, die die Spieler in ihrem Heimatgebiet sammeln können. Alternativ können sie diese auch benutzen, um ihren „Divinity Stone“, das Herz der Basis einer jeder Fraktion, aufzuladen. Wurden genug Geister an den Stein verfüttert, hat die Fraktion das Spiel gewonnen, der Server setzt sich zurück und alles beginnt von vorne.

Um die Sache interessanter zu gestalten, haben die Entwickler sich Events ausgedacht, die den MMO-typischen Raids ähneln. So können die verlorenen Geister nur nachts gesammelt werden und natürlich können auch Gegner in die Heimatgebiete eindringen, um dort Geister oder Spieler zu jagen. Außerdem verliert der Divinity Stone ein Mal in der Woche seinen Schild, was die sogenannte „Time of Reckoning“ einläutet. Dämonen kommen auf den Server und suchen die Basen der Fraktionen heim. Jede Woche werden diese Dämonen stärker. Wird der Divinity Stone zerstört, ist die Fraktion bis zum nächsten Zurücksetzen aus dem Spiel.

Das Spiel soll laut PC Gamer im Frühjahr 2017 erscheinen.

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Overwatch – Über 30 Millionen Spieler und World Cup 2017

Blizzard hat auf Twitter bekanntgegeben, dass es in Overwatch momentan über 30 Millionen registrierte Spieler ...