Home » Artikel » Reviews » Project Spark: Review – Ich mach‘ die Welt, wie sie mir gefällt

Project Spark: Review – Ich mach‘ die Welt, wie sie mir gefällt

Mit LittleBigPlanet hat Sony erst einen Levelbaukasten, später einen kompletten Editor auf die Playstation gebracht, mit dem ihr das Spiel euer Träume mit ein wenig Einarbeitungszeit verwirklichen könnt. Mit Project Spark möchte Microsoft dieses Konzept nun auf die Xbox One und den PC bringen. Ob ihr ohne große Einarbeitung eigene Meisterwerke erstellen könnt, ihr auch ohne kreative Ader neue Projekte spielen könnt und es eine lohnenswerte Alternative zum Sony-Franchise ist, erfahrt ihr in unserem Test.

Lasst eurer Fantasie freien Lauf

Jeder Spieler hat Insgeheim eine Spielidee, die er gerne umgesetzt sehen möchte aber an die bisher noch kein Entwickler gedacht hat. Doch nicht jeder kann programmieren und so bleiben diese Ideen nur Träume. Doch nun versucht Microsoft mit Project Spark Abhilfe zu schaffen. Startet ihr zum ersten mal den Editor findet ihr viele Variablen vor, die ihr beeinflussen könnt. Wollt ihr ein Spiel aus der Ego-Perspektive oder lieber ein Third Person-Abenteuer erschaffen? In welchem Setting und zu welcher Uhrzeit soll euer Titel spielen? Auf euren ersten Schritten werdet ihr von einem Tutorial begleitet, sodass ihr zu Beginn nicht hilflos seid, sondern ein wenig an der Hand geführt werdet. So erhaltet ihr sehr schnell erste Ergebnisse und seid motiviert weiter zu machen. Doch wollt ihr detaillierte und komplexer Projekte verwirklichen, benötigt das einiges an Einarbeitung.

Project-Spark

So müsst ihr bei der Entwicklung der NPC-Intelligenz  erst einmal die Basis verstehen und einige Kopfnüsse bewältigen. Ähnliches erwartet euch bei dem Scripting bestimmter Events und weiterer Sachen. Diese Werkzeuge werdet ihr nicht nach ein paar Minuten verstehen, sondern benötigen einiges an Einarbeitungszeit. Sollte euch das zu anstrengend sein, übernimmt das Spiel bestimmte Funktionen selbst, wie zum Beispiel die Erstellung der Welt. Was ihr aus dem Editor herausholt, liegt ganz an euch, ob es nun weite Steppen oder finstere Dungeons sind, alles ist möglich.

Project-Spark

Um euch zu zeigen, was ihr aus dem Titel herausholen könnt, liefern die Entwickler eine Kampagne in mehreren Episoden aus. Doch leider fesseln diese Stories nicht so sehr, wie man es sich wünscht, zeigen euch aber, was ihr aus dem Spiel herausholen könnt. Wir haben in unserem Test zum Beispiel mit einem kleinen RPG begonnen und waren erstaunt, dass so ein Spiel mit Project Spark machbar ist.

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Call of Duty 4: Modern Warfare

Call of Duty: Modern Warfare Remastered – Standalone Version

Das beliebte Call of Duty: Modern Warfare hatte beim Release von Call of Duty: Infinite ...