Home » Artikel » Previews » Preview: Urban Empire – Die Welt im Wandel

Preview: Urban Empire – Die Welt im Wandel

Häusle baue

Man scheint auf den Begriff City Ruler zu bestehen, da dieser das Gameplay von Urban Empire nunmal am Besten beschreibt. Auf Screenshots sieht man zwar eine Stadt, doch kann man diese nicht ganz so detailliert, wie beispielsweise in Sim City, bebauen. Stattdessen könnt ihr neue Bezirke vorschlagen, diese mit bisher erforschter Infrastruktur verschönern und sowohl die Bevölkerungsdichte als auch Dienstleistungen vorschlagen.

Warum vorschlagen? Weil ihr zwar durchaus eine tolle Idee für einen Bezirk haben könnt, aber auch diese erst vom Stadtrat abgesegnet werden muss. Gerade in den frühen Zeitaltern ist es nicht ganz so einfach einen neuen Bezirk zu gründen, da die Gelder oft knapp sind.

Innerhalb der Bezirke gibt es jeweils unterschiedliche Statistiken. Dieser entnehmt ihr unter anderem welche Bevölkerungsschicht am meisten vertreten ist, wie zufrieden die Bewohner sind, wieviel Einnahmen ihr erzielt oder auch die Parteienunterstützung der Bewohner und Geschäfte. Die Bürger eurer Stadt haben sechs Grundbedürfnisse, welche ihr durch neue Dienstleistungen oder Verordnungen stillen könnt.

 

Die Welt im Wandel

Die unterschiedlichen Epochen wurden sehr gut ausbalanciert. Wir durchleben historische Ereignisse, wie beispielsweise Rezessionen, oder lesen in der Zeitung von Fortschritten aus Übersee. Während die Frauenrechte in der Gegenwart eine Selbstverständlichkeit sind, ist es 1850 nicht ganz so einfach diese durchzusetzen, da die politischen Parteien noch nicht ganz so fortschrittlich denken mögen, wie manch ein Bürgermeister.

Urban Empire

Die jeweiligen Epochen haben einen eigenen Forschungsbaum, welcher zwar nicht optisch, doch wohl aber gameplay-technisch sehr an Civilization erinnert. Wir erforschen nach und nach immer fortschrittlichere Erfindungen, was sowohl neue Verordnungen im Stadtrat als auch neue Dienstleistungen und Institutionen, wie beispielsweise den Bahnhof, freischaltet.

Ob ihr in Urban Empire nun die fortschrittliche Feministin spielt oder aber doch lieber den Diktator von Nebenan heraushängen lasst, ist ganz euch überlassen. Ihr könnt euch liberal für allerlei Menschenrechte einsetzen, aber natürlich auch einfach alles verbieten, was euch nicht ganz geheuer ist. Videospiele zum Beispiel.

Urban Empire

Während es in frühen Zeitaltern eher schwer ist die liberalen Ideen durchzusetzen, hat man es in der neueren Zeit schwer die extrem konservativen Ideen durchzusetzen.

Vorschau Produkt Preis
Urban Empire (PC) Urban Empire (PC) 19,99 EUR

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

We Happy Few

We Happy Few – Releasetermin und Announce Trailer

We Happy Few befindet sich schon seit einiger Zeit im Early Access. Das dystopische Setting, ...