Home » Artikel » Previews » Preview: The Escapists 2 – Die Mauer muss weg

Preview: The Escapists 2 – Die Mauer muss weg

Viele Filme beschäftigen sich damit, wie Menschen im Gefängnis landen. Einige auch damit, wie sie aus selbigem wieder entfliehen. 2015 durften wir in The Escapists erstmals in die Rolle eines Gefangenen schlüpfen, der sich irgendwie einen Weg aus dem Gefängnis bahnen muss. Das sollte, ähnlich wie beispielsweise im Film The Shawshank Redemption, natürlich gut überdacht werden und bedarf einiges an Vorbereitung. In The Escapists 2 wird das damalige Spielprinzip erneut aufgegriffen. Ob das funktioniert, haben wir in einer noch nicht fertigen Vorabversion für euch getestet.

Die Verurteilten

Bevor wir im Gefängnis das mehr-oder-weniger Abenteuer unseres Lebens erleben, dürfen wir uns bei der Erstellung unseres Gefangenen austoben und aus allerlei Möglichkeiten wählen, um den kleinen Pixelmenschen zu personalisieren. Dabei könnt ihr allerdings „nur“ das Geschlecht und den Kopf anpassen, der Rest ist bei allen Figuren gleich. Was allerdings nicht wirklich ein Kritikpunkt ist. Genügend Optionen, um seinen Sträfling halbwegs glaubwürdig zu gestalten, gibt es dennoch.

The Escapists 2

Habt ihr euch für ein Alter Ego und das Gefängnis eurer Wahl entschieden, was in der vorliegenden Fassung entweder das Tutorial-Gefängnis oder aber Centre Perks 2.0 ist, werdet ihr auch endlich in eure bezaubernde Strafanstalt entlassen.

The Escapists 2

Dort sind vor allem eure drei Grundwerte wichtig, welche ihr stets im Auge behalten solltet. Einerseits eure Gesundheit, aus offensichtlichen Gründen, dann wiederum eure Ausdauer, welche bei bestimmten Tätigkeiten hilfreich ist, und zu guter Letzt die so genannte „Heat“, welche anzeigt, wie verdächtig ihr im Moment seid, weil ihr beispielsweise gegen Regeln verstoßt. Neben diesen Werten habt ihr auch drei Skills, welche ihr verbessern könnt. Einerseits Stärke, falls euer Zellennachbar euch schon wieder den besten Platz in der Cafeteria vor der Nase weggeschnappt hat, dann eure Fitness, die bestimmt, wie schnell ihr Ausdauer verliert, und dann – natürlich – euren Intellekt, welcher eure Crafting-Fähigkeiten beeinflusst.

The Escapists 2

Prison Break

Das Ziel des Spiels hört sich erst einmal einfach an: Ihr sollt aus dem Gefängnis ausbrechen. So weit, so gut. Um das allerdings auch tatsächlich zu schaffen, müsst ihr nicht nur einige Aufgaben eurer Mitgefangenen erledigen, um beispielsweise an Geld zu kommen, oder aber eure Werte steigern, um den Alltag zu überstehen, sondern auch jeden Winkel eures Gefängnisses erkunden, um mögliche Schwachstellen zu finden. Ganz nebenbei könnt ihr natürlich auch die Zellen eurer Kollegen durchstöbern und stoßt dabei vielleicht auf den ein oder anderen interessanten Gegenstand.

Apropos Gegenstände. Ihr seid natürlich nicht nur auf den Zufall angewiesen und müsst darauf hoffen, vielleicht eine Heckenschere zu finden. Diese könnt ihr auch selbst herstellen, der nötige Intellekt vorausgesetzt. Um Werte im Allgemeinen zu steigern, müsst ihr ein kleines Minispiel meistern, welches nur ein wenig Fingerfertigkeit bedarf. Zu deutsch: Ihr müsst zwei Tasten eurer Tastatur in einer bestimmten Reihenfolge drücken. Je höher euer Level beim Intellekt, desto bessere Gegenstände könnt ihr auch herstellen. Um überhaupt Gegenstände, Werkzeuge oder sogar Waffen herzustellen, müsst ihr allerdings erst die dazugehörigen Materialien finden, um daraus einen neuen Gegenstand zu craften.

Die hergestellten Gegenstände sollen euch dabei helfen, erfolgreich aus der Gefangenschaft zu entfliehen. Dabei könnt ihr durchaus kreativ werden. Natürlich habt ihr aber auch die Option, euch schlicht nach draußen zu graben, um dem Klischee gerecht zu werden.

Orange is the new Black

Bis es aber erst einmal soweit ist, müsst ihr vor allem den Gefängnisalltag meistern. Dieser ist strikt geregelt und sollte befolgt werden, wenn ihr in der Masse nicht auffallen wollt. Es gibt Zeiten, in denen ihr morgens zum Appell antreten müsst, dann wieder welche, in denen sich alle Gefangenen in der Cafeteria einfinden müssen, Zeiten für euren Job, Zeiten für eure Bildung und irgendwann dürft ihr sogar alle gemeinsam duschen. Zwischen all den streng geregelten Zeiten gibt es aber auch die so genannte Freizeit, in der ihr selbst entscheiden dürft, wie ihr diese verbringt. Entsprechend eignet sich dieser Teil des Tages natürlich dafür, euren Ausbruch vorzubereiten, Aufträge zu erledigen, Gegenstände herzustellen und euren Fluchtweg zu inspizieren.

Sollte es euch nicht gelingen, dies im Geheimen zu machen, kann es sein, dass das Gefängnis abgeriegelt und auf mögliche Flüchtige hin untersucht wird. Werdet ihr gefasst, dürft ihr einige Zeit in Einzelhaft verbringen. Um schneller aus dieser wieder entlassen zu werden, dürft ihr bei Bedarf Kartoffeln schälen. Die Einzelhaft kann auch bei kleineren Vergehen eine mögliche Konsequenz darstellen, beispielsweise falls ihr am Abend nicht rechtzeitig in eurer Zelle seid.

The Escapists 2

Fazit

Caroline ValdenaireIch habe den Vorgänger zwar nicht gespielt, doch macht The Escapists 2 bereits jetzt, in der doch sehr eingeschränkten Version, ziemlich viel Spaß. Der Multiplayer hat leider noch nicht so funktioniert, wie wir uns das erhofft haben, weshalb eine Bewertung desselbigen bis zur Review warten muss. Die versprochenen Gefängnisse der Vollversion hören sich sehr vielversprechend an und dürften unsere Kreativität fordern, um aus diesen zu entfliehen.

Die Steuerung per Tastatur ist leider doch sehr gewöhnungsbedürftig und geht nicht wirklich schnell von der Hand. Ob die Steuerung via Controller hier Abhilfe schafft, bleibt abzuwarten, da auch dies in der Preview noch nicht möglich war. Abseits davon bin ich aber schon sehr gespannt, inwieweit das Spiel nach dem Release begeistern kann und freue mich vor allem darauf, gemeinsam mit anderen den ein oder anderen Masterplan auszutüfteln.

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Releases Games November Dezember

Die interessantesten Games der kommenden Woche: 27. November bis 3. Dezember

Der November 2017 neigt sich dem Ende und der letzte Monat des Jahres beginnt. Ein ...