Home » Artikel » Previews » Preview: Skylanders SuperChargers – Buntes Spektakel mit Action-Raserei!

Preview: Skylanders SuperChargers – Buntes Spektakel mit Action-Raserei!

Alle Jahre wieder kommt ein Skylanders-Spiel. Vor gerade mal einem Jahr brachte uns Activision mit Skylanders: Trap Team ein vergnügliches Action-Adventure in altbekannter Manier. In unserer Review könnt ihr nachlesen, dass es uns echt gut gefallen hatte.

Es verging nicht viel Zeit, bis bereits das nächste Spiel des Franchise angekündigt wurde. Skylanders: SuperChargers. Unser erster Gedanke: Ok, seit 2011 wird jährlich ein Spiel veröffentlicht, langsam wird es vorhersehbar. Die Figuren des Trap Team-Universums glühen noch, eigentlich ist das letzte Spiel noch jung, es lohnt sich nach wie vor, dieses zu spielen. Warum also jetzt schon wieder? Die Ambitionen dahinter kann man sich leicht zusammenreimen: Skylanders ist eine sehr erfolgreiche Marke, die zum einen ein junges Publikum anspricht, platformübergreifend verfügbar ist und auch noch den Sammeltrieb anfeuert. Klar, dass dieses Prinzip ordentlich Money bringt und daher fortgesetzt wird. Ist ja auch eine legitime Strategie. Hauptsache ist, dass gerade bei diesen Spielen immer wieder etwas Neues hinzukommt.

Skylanders: SuperChargers geht diesmal einen völlig neuen Weg. Statt eines reinen Action-Adventures präsentiert uns Activision nun ein Action-Adventure-Rennspiel. Es gibt wieder Figuren zu sammeln, nämlich die recht übersichtliche Anzahl von 20 Stück , aber ganz neu dürfen wir uns nun auch an ebenfalls 20 Fahrzeugen pleitesammeln.

Super Mario Kart und Skylanders

Auf der gamescom 2015 durften wir in einem Hands-On Skylanders: SuperChargers anspielen. Ohne großartiges Tutorial wurden wir mitten ins Spielgeschehen hineingeworfen. Drei … zwei … eins … GO! Rasant rasen wir mit unserer bunten Karre über eine wilde Piste, auf der es etliche Abzweigungen gibt, Beschleunigungspfeile, Items, mit denen wir die Gegner abschießen oder verlangsamen können. Zwangsläufig muss Super Mario Kart als Urvater dieses Genres herhalten. Die Items ähneln Nintendos Rennspiel, auch das Fahren auf den kreativ gestalteten Strecken ist uns nicht unbekannt. Das haben wir alles schon mal irgendwie gesehen.

Skylanders SuperChargers

Trotzdem gibt es auf den ersten Blick einige Unterschiede. So können wir unsere Gefährte mit Powersteinen aufpimpen. Auch finden die Rennen nicht nur zu Land statt, sondern auch per Boot zu Wasser oder per Flugzeug zu … na, ihr wisst schon. Eine der Strecken absolvierten wir mit einem windschnittigen Speedboat. Die Steuerung ist entsprechend schwieriger, aber das macht nichts, denn wir lieben ja Herausforderungen. Eine Flugstrecke stand uns noch nicht zur Verfügung, doch wir können davon ausgehen, dass auch dieser Streckentyp rasant und actiongeladen ist. Weiterhin sehr positiv aufgefallen ist uns das Streckenlayout. Interaktive Hintergründe bieten optisch einiges, häufig interagierten z.B. Drachen außerhalb der Rennstrecke mit dem Spielfeld, so dass immer mal wieder die Situation aufkam, nicht nur konkret zu agieren, sondern auch vorauszuschauen. Ja, auch dieses Prinzip ist aus anderen Action-Rennspielen bekannt. Skylanders: SuperChargers scheint erfolgreiche Elemente vieler Games dieses Genres zu kombinieren und daraus etwas Eigenes gemacht zu haben. Uns machte das Anspielen auf jeden Fall viel Spaß.

Skylanders SuperChargers

Es gibt viel zu entdecken

Doch die Rennen machen nur etwa 50% des Spiels aus. Den restlichen Teil verbringen wir in gewohnter Art an Land und kloppen auf die Gegnerhorden, wie wir es in vier Spielen bereits üben konnten. Zur Story: Kaos ist wiedereinmal dabei, schrecklich böse Dinge anzustellen. Nun gibt es eine Truppe von Skylanders, die SuperChargers, die ihn aufhalten können. Kennen wir, macht aber nichts. Nach wie vor sehr positiv ist, dass Skylanders: SuperChargers bis zu Skylanders: Giants abwärtskompatibel ist. Alle der mehr als 300 Figuren können genutzt werden, die Fallen aus dem Vorgänger ebenfalls. Es kann also wild kombiniert und gefahren werden. Auch bei der Fahrzeugauswahl hat sich Activision nicht lumpen lassen: Panzer, Hubschrauber, normale Boote, U-Boote, Jets, raumschiffähnliche Gleiter und so weiter … das Arsenal ist ziemlich weit gefächert und zugleich ansprechend.

Ob Skylanders: SuperChargers eine gute Fortsetzung des Franchise ist und die Fans diesen Genre-Zusatz akzeptieren, das erfahren wir ab dem 25. September 2015. Dann erscheint das Spiel für PlayStation 3, PlayStation 4, Xbox 360, Xbox One, Wii und Wii U. Leider wird es auch diesen Titel nicht für den PC geben.

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Amazon

Amazon Cyber Monday – Deals und Angebote am 21.11.2017

Zweite Runde, neues Glück bei der Schnäppchen-Jagd der Amazon Cyber Monday Woche. Auch am 21. ...