Artikel Events Gamescom Nintendo PC Playstation Playstation 4 Previews Switch Xbox Xbox One

Preview: RICO – Gemeinsam stark

29. August 2018

Preview: RICO – Gemeinsam stark

In RICO müssen wir innerhalb von 24 Stunden einen Fall lösen, um einen mächtigen Mafiaboss zu fangen. Wir haben den Buddy-Cop-Shooter während der gamescom 2018 angespielt.

Gemeinsam gegen alle

Das Konzept von RICO ist simpel: Töte alles, was auf dich zielt. Tritt Räume ein, töte alles. Tritt Räume ein, gleite in den Raum, töte alles. Gemeinsam mit einem Partner müssen wir in zufällig generierten Fällen am Ende des Tages einen Mafiaboss dingfest machen.

Um das zu erreichen, müssen wir uns in der Hierarchie hocharbeiten. In jedem Level müssen wir Beweise sichern und dadurch kleinere Fische ausschalten. Dafür müssen wir innerhalb einer Karte sämtliche Gegner ausschalten oder andere Ziele erreichen, wie beispielsweise eine Bombe zu entschärfen. Je weiter wir dabei kommen, desto mehr Steine werden uns in den Weg gelegt. Mehr Gegner, bessere Bewaffnung und manchmal sogar ein Zeitlimit erschweren uns den Kampf durch die Räume. Um den Marsch durch das Level zu schaffen, sind dort sporadisch Medizin und Munition verteilt, die ihr schlau untereinander aufteilen solltet, um länger zu überleben.

RICO Screenshot gamescom

Sollten wir es nicht schaffen innerhalb der vorgegebenen 24 Stunden den Boss zu fangen, gilt der Fall als gescheitert. Was aber kein Problem ist, da ihr nach jeder „Kampagne“ eine neue generiert und erneut 24 Stunden Zeit habt, um diese zu meistern.

Gemeinsam mit einem Freund könnt ihr dies sowohl online als auch im bequemen Couch-Koop versuchen. Leaderboards, welche die täglich erreichten Ziele messen, sollen dabei langfristig motivieren. Des Weiteren könnt ihr für eure Polizisten im Laufe des Spiels auch Waffen, besondere Skills und sogar Missionstypen freischalten. Neben der Kampagne stehen euch in RICO auch Trainingsmodi zur Verfügung, um bestimmte Techniken des Spiels für den Ernstfall zu üben. Daneben gibt es auch noch den Horde-Modus, der euch Welle um Welle immer weiter malträtiert.

Fazit

Caroline ValdenaireIch bin eigentlich kein Fan von First-Person-Shootern, wohl aber von großartigen Koop-Spielchen. RICO hat mich nicht nur mit seinem sympathischen Grafikstil, sondern auch mit dem zwar simplen, aber durchaus interessanten Koop-Gameplay überrascht. Die Kampagne selbst war leider nicht Teil des Anspielens, weshalb es schwer fällt, den Langzeitspaß des Spiels vorherzusagen. Das Gesehene hat aber bereits Lust auf mehr gemacht.

Caroline Valdenaire

Caro blickt auf eine abwechslungsreiche Spielekarriere zurück - schließlich darf sie sich schon seit Mitte der 90er ein Zockerweibchen nennen. Am liebsten spielt sie im Team, damit sie dann alle - wie im echten Leben - bemuttern kann. Inzwischen haben es ihr vor allem die Survivalspiele angetan. Bei Gameplane ist sie irgendwie Mädchen für alles, hauptsächlich aber Madame Chefredakteurin.