Home » Artikel » Previews » Preview: PlayLink – Viele Spieler, viel Spaß

Preview: PlayLink – Viele Spieler, viel Spaß

Mittlerweile besitzt so ziemlich jeder halbwegs modern lebende Mensch ein Smartphone. Dessen ist sich auch Sony bewusst und bringt PlayLink für die PlayStation 4 an den Start. Das Konzept besteht daraus, dass ihr euch eine App auf das Smartphone zieht und dieses als Controller für eine Vielzahl an unterschiedlichen Titeln fungiert.

Im Rahmen einer Präsentation auf der gamescom 2017 hatten wir die Chance drei der kommenden Spiele mit drei weiteren Spielern zu spielen und PlayLink anzutesten.

Frantics

Bei Frantics handelt es sich um ein Spiel, das ganz klar in der Tradition von Mario Party steht und euch mit einer Vielzahl an Minispielen begeistern möchte. Im Rahmen der Demo hatten wir die Chance drei der Minispiele anzuzocken. Bei dem ersten Spiel ist das Ziel, eure Freunde von einer Plattform zu stoßen, damit ihr der letzte Überlebende seid und die Punkte einstreichen könnt.

Gesteuert wird die Figur in dem ihr das Smartphone in die gewünschte Richtung neigt. Per Druck auf den Touchscreen springt eure Figur in die Lüfte und kann auf die Schultern eines anderen Spielers manövriert werden. Je weiter das Spiel voranschreitet, desto kleiner wird die Plattform, auf der ihr euch befindet. Ausgeschiedene Spieler können außerdem verschiedene Power Ups zünden, um den verbleibenden Spielern das Leben zu erschweren.

Das zweite Spiel aus der Sammlung handelte davon, dass ihr euch mit einem Katapult auf eine Plattform schießen müsst. Der Clou dabei ist, dass bei Ablauf der Zeit genau zwei Spieler auf der Plattform sein müssen. Sollte dies nicht der Fall sein, erhält niemand Punkte. Um dafür zu sorgen, dass eure Konkurrenten nicht zu lange auf der Stelle stehen, könnt ihr sie mit einem Item verprügeln und sie so von der Plattform schubsen.

Das dritte Spiel im Bunde war ein Racing-Game, bei dem ihr euer Vehikel schnell über die Strecke bewegen, dabei aber auch aufpassen müsst, dass ihr nicht umkippt. Zu Beginn einer Runde werden verschiedene Autoteile unter den Spielern verteilt, die entweder dafür sorgen, dass euer Vehikel schneller und besser über die Strecke kommt oder aber durch zu kleine Reifen schneller umkippt.

Sollte sich die Qualität der Spiele aus Frantics auf dem hohen Level wie in der Demo einpegeln, könnte im ersten Quartal 2018 ein großartiges Party-Game für PS4 auf dem Weg sein.

Wissen ist Macht

Bei diesem Spiel ist der Name Programm. Bei Wissen ist Macht handelt es sich um ein Quizspiel, bei dem ihr Fragen aus allen möglichen Kategorien beantworten müsst. Garniert wird das ganze durch kleine Items, die ihr auf andere Spieler loslassen könnt, um diese bei ihren Antworten einzuschränken. Da wäre beispielsweise der Glibber, den ihr erst via Touchscreen vom Antwort-Button wischen müsst, bevor ihr überhaupt erkennt, was ihr antworten könnt.

Wissen ist Macht ist ein feines kleines Trivia-Game, bei dem der Langzeitspaß mit der Anzahl und Diversität der Fragen steht und fällt.

Hidden Agenda

Das letzte Spiel wird von Supermassive Games, den Jungs und Mädels hinter Until Dawn, entwickelt und steht genau in der Tradition euch nervenaufreibende Entscheidungen fällen zu lassen und so den Spielverlauf zu beeinflussen. Wie der Name Hidden Agenda bereits verrät, haben die Spieler dabei unterschiedliche Missionen zu erfüllen, von denen sie jedoch nicht wissen, dass der andere Spieler genau dieses Ziel hat.

Entscheidungen werden im Spiel über das Mehrheitsprinzip gefällt. Sollten sich die Stimmen dabei gleichmäßig aufteilen, wird der Punkt ausgewählt, der zuerst die nötigen Stimmen bekommen hat. Die Herausforderung hierbei ist, dass jeder eine bestimmte Anzahl an Karten hat, die eingesetzt werden können, um Entscheidungen durchzusetzen.

Die Geschichte rund um den Killer „The Trapper“ ist dabei wie gewohnt nicht linear und bietet euch viele verschiedene Abzweigungen an, damit weitere Spieldurchgänge nicht langweilig werden. Im Rahmen der Demo waren bereits viele schockierende Entscheidungen möglich, obwohl wir nur zwei Szenarien spielen konnten.

Mit Hidden Agenda hat Supermassive Games ein wirklich heißes Eisen im Feuer, dass das Potenzial hat, PlayLink einen richtigen Boost zu verschaffen. Erscheinen soll der Titel am 25. Oktober.

Fazit

Wer kennt nicht das Problem, Freunde oder Familie, die nichts mit Videospielen am Hut haben, vor eine Konsole zu locken, um ein wenig zusammen zu zocken? Was mit der Wii gut funktioniert hat, möchte Sony mit PlayLink nun wiederholen. Mit dabei ist das uns immer begleitende Smartphone.

Dieser Plan könnte sogar aufgehen – jedenfalls, wenn es nach der Qualität der Spiele geht. Alle drei Titel, die wir anschauen und spielen konnten, haben das Potenzial, uns die eine oder andere vergnügliche Stunde zu bereiten.

Es bleibt jedoch zu hoffen, dass genügend Nachschub kommt, damit man immer neues Futter für spaßige Sessions hat.

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Tower 57

Review: Tower 57 – Pixelige Shooter-Action

Auf der gamescom 2016 hatten wir bereits das Vergnügen, den Retro-Shooter Tower 57 anzutesten und ...