Home » Artikel » Preview: Lost Horizon 2 – Adventure mit Twist

Preview: Lost Horizon 2 – Adventure mit Twist

Vor fünf Jahren erschien Lost Horizon. Dessen Nachfolger, Lost Horizon 2, wird diesen Monat von Deep Silver veröffentlicht und wir konnten uns auf der gamescom mit den Entwicklern unterhalten und Bildmaterial sehen.

Der Grundstein für eine packende Story

Das Spiel spielt während des Kalten Krieges und führt den Spieler an unterschiedliche Orte. Es beginnt jedoch 1942 in Dresden, wo unser Charakter von der SS bedroht wird. Einige Zeit später befinden wir uns im Jahr 1956 und sind ein Agent auf geheimer Mission. Andernorts befinden wir uns bereits neben einem beeindruckenden Herrenhaus und spielen eine junge Frau. Es ist ein Adventure, das klassische Elemente, wie das Kombinieren von Gegenständen, beinhaltet, aber auch neue Herangehensweisen, um den Spieler mehr zu involvieren und ihm ein stärkeres Gefühl zu geben einbezogen zu sein. Das zeigt sich zum Beispiel dann, wenn es an der Tür klopft. In der Szene in Dresden sind wir in Gefahr und öffnen die Tür deswegen sehr langsam. Das passiert keineswegs automatisch, der Spieler selbst kann diese Handlung kontrollieren. Kurze Zeit später benutzen wir einen Schlüssel, drehen ihn und drehen dann den Türknauf. Es ist kein bloßer Klick, sondern haptische Elemente, die den Entwicklern wichtig sind.

Die Grafik ist ein solider Mittelweg: Objekte sind detailliert und die Umgebung hat den 2D-Charme eines typischen Adventures, aber dennoch hat das Spiel 3D-Kamera. Grund dafür sei die Unberechenbarkeit eines Spielers und seine Handhabung mit der Kamera. So wie das Spiel jetzt ist, konnten die Entwickler garantieren, dass ihr Wille durchgesetzt wird und jedes sichtbare Element anschaulich präsentiert werden kann. Vorstellen kann man sich so etwas schwierig. Denkt an ein typisches 2D-Adventure mit fester Kamera, aber wenn ihr euch bewegt, tut es die Umgebung euch gleich und so entsteht der Eindruck eines dreidimensionalen Blicks. Was das Aussehen angeht, lässt sich Lost Horizon 2 nicht lumpen. Jeder der Screens, die wir sahen, war wirklich schön und in einem realistischen Stil mit romantischen Elementen gehalten.

Lost Horizon 2

Über Christina Kutscher

Christina Kutscher
Christina wurde im zarten Alter von acht Jahren an die Playstation 1 heran geführt und hat sie sofort ins Herz geschlossen. Einige Jahre und kurze Abstecher in unbekannte Genre später, spielt sie mittlerweile plattformübergreifend alles, was eine gute Story hat, überdurchschnittlich kreativ ist oder einfach nur Spaß macht und schreibt dann darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Auch interessant!

Valley

Valley – First Person Exploration mit Stil

Die Macher des bekannten Horrorspiels Slender: The Arrival haben einen neuen Titel released. Blue Isle ...