Artikel Gamescom Nintendo Previews Switch

Preview: Gear.Club Unlimited 2 – Der exklusive Racer für die Switch

26. August 2018
Nicole Wetzel

author:

Preview: Gear.Club Unlimited 2 – Der exklusive Racer für die Switch

Gear.Club Unlimited 2 wird gegen Ende des Jahres exklusiv für Nintendo Switch erscheinen. Auf insgesamt über 3.000 Kilometern, die in vier unterschiedliche Regionen aufgeteilt sind, könnt ihr euch austoben. Die Regionen beherbergen die Alpen für rasante Bergpassagen, die Wüste für Rally-Fans, den Yellowstone-Nationalpark und die mediterrane Küste. Auf mehr als 250 Strecken könnt ihr bei drei verschiedenen Renntypen euer Können unter Beweis stellen. Zum einen bei normalen Derby-Rennen, dann bei klassischen Time-Attacks und auch bei Last-Man-Standing, bei welchem ihr Checkpoints passieren müsst und der jeweils Letzte dabei aus dem Rennen fliegt, bis schließlich nur noch ein Auto übrig bleibt. Ein tolles und interessantes Feature ist im Übrigen, dass ihr die Zeit zurückspulen könnt, falls ihr mal einen großen, ärgerlichen Crash habt, der viel Zeit und Platzierung kostet.

Seit Gear Club 1, welches ursprünglich ein Mobile Game war und für die Nintendo Switch portiert wurde, hat sich die Grafik um Welten verbessert, da Gear.Club Unlimited 2 rein für die Switch entwickelt wurde. Die Landschaften und die Autos sehen großartig aus.

Management der Autos

Über 50 lizenzierte fahrbare Untersätze wie Porsche, Koenigsegg, BMW oder auch Bugatti stehen euch zur Verfügung, um die Strecken zu meistern. All diese Fahrzeuge könnt ihr natürlich auch optisch personalisieren sowie einem Performance-Tuning unterziehen. Die Autos könnt ihr in eurer riesigen Garage managen, welche ihr ebenfalls personalisieren könnt.

Im Story-Modus müsst ihr euer Familiengeschäft retten. Bestreitet Rennen, um Geld zu verdienen, um dann wiederum die Firma eurer Familie retten zu können. Des Weiteren bietet Gear.Club Unlimited 2 sowohl einen lokalen Multiplayer im 4-Spieler-Splitscreen als auch einen Online-Multiplayer an. Hier könnt ihr nicht nur Rennen mit bis zu 12 Spielern bestreiten, sondern könnt auch einen eigenen Club mit euren Freunden gründen und managen. Für die Gründung eines Clubs soll es keine Vorschriften oder Limits geben. Gegnerische Clubs auf der ganzen Welt können von euch herausgefordert werden, um zu zeigen, wer denn nun wirklich die besseren Fahrer hat.

Fazit

Nicole WetzelGear.Club Unlimited 2 sieht um einiges besser aus als der Vorgänger. Ich konnte in jedem der vier Regionen je ein Rennen antesten und war von den dortigen Locations sehr angetan. Es ist großartig, dass mit Gear.Club Unlimited 2 auch die Nintendo Switch neben Mario Kart ihr persönliches Racing-Game bekommen hat. Zumal ihr Gear.Club Unlimited 2 sowohl mit Freunden im Splitscreen als auch online oder im Singleplayer genießen könnt.

Für nicht so erfahrene Rennspieler bietet der Titel auch einen Assistent-Modus für einfacheres Kontrollieren der Fahrzeuge. Zudem scheinen die Rennen eine angenehme Größe zu haben, wodurch sich der Handheld-Modus ebenfalls anbietet, um zwischendurch mal eben eine kurze Strecke zu fahren.

Nicole Wetzel

Nicole ist praktisch als Zockerin geboren, denn schon mit etwa 3 Jahren fand sie sich vor einer SNES wieder und wuchs somit mit Yoshis's Island und Donkey Kong Country auf. Seither sind Videospiele ihre große Leidenschaft und nicht mehr für sie wegzudenken. Später wurde sie nicht nur von Nintendo sondern auch von der Playstation geprägt, weswegen sich ihr Spektrum um etliche Genre erweiterte.