Artikel Events Gamescom PC Previews Xbox Xbox One

Preview: Deep Rock Galactic – Klein, aber fein

31. August 2018

Preview: Deep Rock Galactic – Klein, aber fein

Deep Rock Galactic ist bereits seit Anfang des Jahres als Early-Access-Version bei Steam, im Windows Store und auf der Xbox verfügbar. Wir haben uns während der gamescom 2018 das kommende Update näher angeschaut und die Roadmap besprochen.

In den Abgrund

Gemeinsam mit bis zu drei Mitstreitern müssen wir als einer von vier Zwergen für die so genannte Deep Rock Galactic Corporation allerlei Minenarbeiten durchführen. In unterschiedlichen Gebieten gibt es dabei unterschiedliche Vorkommnisse zu finden, welche wir nicht nur für die Beendigung eines Auftrages benötigen, sondern auch um unsere Ausrüstung zu verbessern oder einzigartige Gegenstände erwerben zu können.

Engineer, Driller, Scout und Gunner in Deep Rock Galactic

Bevor wir uns allerdings in die Untiefen der neuen Eisregion begeben, müssen wir uns für eine der vier Klassen entscheiden. Als Gunner ist man an vorderster Front und versucht mit der übergroßen Waffe bestmöglich die Horden von den Mitspielern fernzuhalten. Als Scout suchen wir den schnellsten Weg durch die Höhle und erleuchten diese für unsere Kameraden. Als Engineer schützen wir die Mannschaft durch das Befestigen von Geschützen. Und als Driller graben wir uns mit einem riesigen Bohrer durch Sand und Gestein.

Die einzelnen Klassen haben dabei nicht nur ihre auf sie zugeschnittenen Waffen zur Hand, sondern auch Ausrüstung, auf die nur sie zurückgreifen können. Beispielsweise eine Zipline oder einen Raketenwerfer. Haben wir uns im Space Rig, dem Social Hub vor Spielbeginn, für eine Klasse und mögliche Upgrades entschieden, werden wir in den Untergrund befördert. Dort bauen wir gemütlich Materialien ab, lassen diese aufgrund begrenzter Kapazitäten von unserem M.U.L.E. abholen und dringen dabei immer tiefer in den Kaninchenbau vor. Die gesammelten Materialien werden übrigens unter allen Mitspielern aufgeteilt. Koop-Gameplay ohne Neid.

Früher oder später stoßen wir auf den Feind. Viele kleine Gegner, einige große. Ertönt der Warnruf, dass eine Horde in unsere Richtung stößt, gilt es: Schnell raus aus einem Tunnel und so gut wie nur möglich die Stellung halten. Die einzelnen Gegner haben auch Schwachpunkte, um sie effektiv auszuschalten. Beim Kampf ums Überleben hilft es auch die Ausrüstung zu nutzen, um sich beispielsweise durch den Höhenunterschied einer Zipline oder einer gebaute Plattform einen Vorteil zu verschaffen. Haben wir unser Soll an Materialien gefunden, machen wir uns mit unserem Escape Pod auf den Weg nach Hause.

Die Zukunft

Das vorgestellte Eisbiom ist nur ein Bruchteil dessen, was uns in Deep Rock Galactic noch erwartet. Die kommenden Monate versprechen dabei beispielsweise neue Regionen, neue Perks für die Zwerge, Kampagnen und ein verbessertes System bei der Entwicklung eures Charakters.

Die Roadmap für 2018 ist gut gefüllt, doch auch für die Zeit danach hat man einige Ideen parat. Weibliche Zwerge, zufällige Ereignisse während eurer Missionen, Bosskämpfe und jede Menge Emotes stehen auf einer möglichen ToDo. Was davon tatsächlich umgesetzt wird, ist noch nicht sicher. Vielversprechend hört es sich allerdings definitiv an.

Fazit

Caroline ValdenaireEs ist unglaublich, wie schnell die Zeit während des Anspielens von Deep Rock Galactic vorbeizog. Hätten wir danach nicht noch weitere Termine gehabt, hätte ich das Spiel gerne länger gespielt. Koop-Fans kommen bei dem Spiel aus dem Hause Ghost Ship Games vollkommen auf ihre Kosten. Ich freue mich sehr auf die kommenden Neuerungen und bin gespannt auf die Vollversion im nächsten Jahr.

Caroline Valdenaire

Caro blickt auf eine abwechslungsreiche Spielekarriere zurück - schließlich darf sie sich schon seit Mitte der 90er ein Zockerweibchen nennen. Am liebsten spielt sie im Team, damit sie dann alle - wie im echten Leben - bemuttern kann. Inzwischen haben es ihr vor allem die Survivalspiele angetan. Bei Gameplane ist sie irgendwie Mädchen für alles, hauptsächlich aber Madame Chefredakteurin.