Artikel Events Gamescom Nintendo PC Playstation Playstation 4 Previews Switch Xbox Xbox One

Preview: Achtung! Cthulhu Tactics – Ein Spiel über unaussprechliches Grauen

25. August 2018

Preview: Achtung! Cthulhu Tactics – Ein Spiel über unaussprechliches Grauen

Wie viele Spiele werden sich wohl noch in den Kanon der Cthulhu-Adaptionen einreihen? Achtung! Cthulhu Tactics wird definitiv eines davon. Das Strategiespiel mit dem verwirrenden Titel bedient sich offen und ausgiebig bei H.P. Lovecrafts Vorlage, insbesondere was das Design der Gegner betrifft. Die Gottheit Nyarlathotep, im Spiel auch als „Crawling Darkness“ bekannt, dient als Katalysator für das unaussprechliche Grauen, das die Nazis, welche als generische Antagonisten instrumentalisiert werden, entfesseln wollen.

Achtung! Cthulhu Tactics bedient sich stereotypischer Zuordnungen von Gut und Böse. Was die Screenshots weniger zeigen, aber im Bewegtbild besser zur Geltung kommt, ist die Film Noir-Anlehnung: Spielende selbst bleiben im Licht, während sich die Nazis nach Dunkelheit sehnen. Da bietet sich selbstredend an, den Verstand der Charaktere als Variable zu benutzen. Wer schlimme Dinge sieht, verliert selbigen und agiert selbstständig, willkürlich und kontraproduktiv. Auch diese Idee wurde direkt von Lovecraft übernommen, dessen Protagonisten immer wieder zu „mad men“ wurden, wenn sie sahen, mit was für Kreaturen die Erde laut Cthulhu-Mythos bevölkert ist. Achtung! Cthulhu Tactics soll aber größtenteils auf dem Call of Cthulhu Dungeons & Dragons basieren. Entsprechend wollen die Entwickler unentbehrliche Charaktere schaffen, um die sich Spielende kümmern und die sie nicht wie bloßes Kanonenfutter verheizen. Verliert ein Charakter seine komplette Gesundheit, muss er also von Kameraden gerettet werden. Ein zweites XCOM will das Spiel aber eindeutig nicht sein – das gäbe es schließlich schon.

Achtung! Cthulhu Tactics soll noch 2018 erscheinen.

Fazit

Christina KutscherStrategie und ich – das ist eine Hassliebe. Es gibt wenige Strategiespiele, mit denen ich mich anfreunden kann, in der Regel kann ich mit diesem Genre nichts anfangen. Dass ich mir Achtung! Cthulhu Tactics auf der gamescom angesehen und gespielt habe, ist also Lovecraft zu verdanken. Und tatsächlich war ich gar nicht mal schlecht, die Ideen gefallen mir und ich könnte mich durchaus zu ein paar Runden überreden lassen.

Christina Kutscher

Christina wurde im zarten Alter von acht Jahren an die Playstation 1 heran geführt und hat sie sofort ins Herz geschlossen. Einige Jahre und kurze Abstecher in unbekannte Genre später, spielt sie mittlerweile plattformübergreifend alles, was eine gute Story hat, überdurchschnittlich kreativ ist oder einfach nur Spaß macht und schreibt dann darüber.