Home » News » PlayStation VR – Mit Preis von mehr als 700 Euro?
Playstation VR Prototyp

PlayStation VR – Mit Preis von mehr als 700 Euro?

Der Preis, der in dieser Woche für die Oculus Rift enthüllt wurde, war ein ziemlicher Downer für viele VR-Interessierte und es wurde viel Hoffnung in das PlayStation VR Projekt gelegt. Doch diese Hoffnung könnte nun enttäuscht werden.

So haben die Kollegen von forbes.com entdeckt, dass die VR-Brille für die PlayStation 4 zwischenzeitlich beim kanadischen Ableger von Amazon mit einem Preis von knappen 1125,35 kanadischen Dollar gelistet wurde. Das würde umgerechnet einen Preis von über 700 Euro ergeben. Als Release-Termin wurde zeitlich der 31. Dezember angegeben, sodass man davon ausgehen kann, dass es sich dabei nur um einen Platzhalter handelt.

Gleich nach der Veröffentlichung des Artikels hat sich Sony zu Wort gemeldet und diesen Preis dementiert. So soll es sich um einen Fehler von Amazon gehandelt haben. Puuh, da hat uns der Versandhändler aber einen Schrecken eingejagt.

Bleibt nur zu hoffen, dass PlayStation VR wirklich nicht so viel kostet, wie angegeben wurde.

Über Patrick Kirst

Patrick Kirst
Patrick bekam das Videospiel-Gen schon früh in seinem Leben, in Form eines GameBoy, injiziert. Seitdem tingelte er über alle möglichen Videospielsysteme, bis er auch die große, weite PC Welt für sich entdeckte. Seitdem versucht er jedes Highlight auf allen Systemen mitzunehmen, wenn er nicht grade seine Retro-Sammlung entstaubt und Klassiker durchzockt. Als Multi-Plattformer fühlt er sich auf jedem System wohl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Auch interessant!

Left 4 Dead 3

Left 4 Dead 3 – Valve enthüllt versehentlich die Arbeit am Nachfolger

Wenn Fans an ein neues Spiel von Valve denken, hoffen die meisten von ihnen wohl ...