Home » Artikel » Preview: Plants vs Zombies Garden Warfare 2 – Angezockt auf der gamescom

Preview: Plants vs Zombies Garden Warfare 2 – Angezockt auf der gamescom

Auf der gamescom 2015 hatte ich nicht nur die Chance den neuen gamescom-Trailer zu Plants vs Zombies Garden Warfare 2 zu sehen und nebenbei den Kommentaren der Entwickler zu lauschen, sondern ich konnte es auch anspielen. Bitte beachtet also, dass das hier keine vollständige Pre- oder Review ist, ich konnte nur einen kurzen Blick auf das Spiel werfen und möchte euch meine Eindrücke nicht vorenthalten.

Klassen, Zombies und jede Menge Infos

Wer keine Spoiler zu Garden Warfare 1 lesen möchte, guckt jetzt mal kurz weg. Denn in Garden Warfare 2 haben die Zombies gewonnen. Und ihr könnt sie steuern! Die Pflanzen sind hier nicht nur defensiv, wie sie einst in Plants vs Zombies begannen, sondern greifen an. Es gibt auf jeder Seite drei neue Klassen. Die genauen Bezeichnungen habe ich vergessen, aber es ist eine Orange aus der Zukunft, eine Rose, die Zauberin ist und ein Maiskolben, der Butter regenen lassen kann. Auf der gegnerischen Seite gibt es einen Zombie mit perfekt sitzenden Haaren, einen Distanzschützen und den Imp, der sich in einen großen Roboter verwandeln kann.

Plants vs. Zombies Garden Warfare 2

Spielmodi und Welten

Neben den altbekannten Spielmodi gibt es Sologames gegen die KI, Local Games im Splitscreen, entweder mit- oder gegeneinander und ganz normale Online Schlachten. Die Entwickler betonten, dass sie den Spielern ein privates und sicheres Spielen ermöglichen wollten, indem diese ihre eigenen Regeln erstellen können. Außerdem gibt es zwölf neue Welten, darunter der Time Travel Theme Park und der Mond. Auf letzterem herrscht sogar eine veränderte Gravitation, nicht nur in der Realität, sondern auch im Spiel. Es ist durch und durch verrückter, gnadenlos bunt und es gibt mehr Wege das Spiel zu spielen. Was auch immer ihr tun wollt, ihr könnt es.

Über Christina Kutscher

Christina Kutscher
Christina wurde im zarten Alter von acht Jahren an die Playstation 1 heran geführt und hat sie sofort ins Herz geschlossen. Einige Jahre und kurze Abstecher in unbekannte Genre später, spielt sie mittlerweile plattformübergreifend alles, was eine gute Story hat, überdurchschnittlich kreativ ist oder einfach nur Spaß macht und schreibt dann darüber.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Auch interessant!

The Witcher 3: Wild Hunt - Blood and Wine

The Witcher 3 – Launch Trailer zu Blood and Wine

Am 31. Mai 2016 werden wir wohl zum letzten mal mit Geralt von Riva Monster ...