Home » News » Outlast – Ab sofort auf der Xbox One verfügbar
Outlast

Outlast – Ab sofort auf der Xbox One verfügbar

Outlast

Outlast, der Survival-Indie-Hit des Jahres, ist unangekündigt auf dem Xbox One Marketplace erschienen. Zwar hatte Red Barrels angekündigt, das Spiel auch für Microsofts Konsole bringen zu wollen. Die plötzliche Veröffentlichung kam dennoch überraschend.

Interessant ist, dass die Veröffentlichung des Spiels eigentlich im Gegensatz zu Microsofts ID@Xbox self-publishing scheme steht. Dort heißt es, dass Indie-Titel im Xbox Marketplace nur dann erscheinen dürfen, wenn sie mindestens am gleichen Tag für die Xbox veröffentlicht werden, wie für andere Konsolen, wenn nicht sogar früher. Diese Regelung sorgte bei Indie-Entwicklern schon des öfteren für Ärger, da sich die unabhängigen Studios durch diese Maßnahmen stark in ihrem Handlungsrahmen beschnitten fühlen.

Ob für den sehr erfolgreichen Titel nun eine ganz große Ausnahme gemacht wurde oder ob sich an der strittigen Regelung tatsächlich etwas geändert hat, erfahren wir wahrscheinlich bald. Fest steht, dass Microsoft gerade im Indie-Bereich noch Nachholbedarf hat, was die Vielfalt und auch die Menge der Titel auf den eigenen Konsolen angeht.

Übrigens: Red Barrels könnte schon an einen Nachfolger zum erfolgreichen Survival-Horror Titel arbeiten. Das hat zumindest der Gründer des Studios, Phillippe Morin, angedeutet.

„Es war schon immer unser Ziel, eine Welt zu erschaffen, die in mehrere Spiele passt. Murkoff ist auf der ganzen Welt ein viel beschäftigtes Unternehmen. Wir haben noch immer viele Ideen für Horror-Spiele, weswegen wir noch eine ganze Weile dran bleiben werden.“

Was haltet ihr davon? Würdet ihr noch ein weiteres Mal in die Hölle von Mount Massive hinabsteigen? Sollte Microsoft tatsächlich lockerer im Umgang mit Indie-Spielen geworden sein? Lest unbedingt auch unsere Review zum Hauptspiel und dem Outlast: Whistleblower-DLC!

Ein Kommentar

  1. Endlich für die Xbox One… Nach wenigen Minuten und nach den ersten wirklich abartigen Szenen ist es dann soweit, wir öffnen eine Tür und … ich bin das erste Mal fast von der Couch gefallen. So erschrocken habe ich mir wirklich selten bei einem Spiel, da musste ich erst einmal kurz Pause machen, das ist mir eigentlich schon zu viel so etwas. Leider musste ich feststellen, dass diese Szene, die wohl viele schon kennen eine der noch seichteren war und es viele folgen, die es noch viel mehr in sich haben. Die nervliche Belastung bei dem Spiel ist also extrem hoch, was irgendwie schon Spaß macht.

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Devil May Cry HD Collection

Devil May Cry HD Collection – Ankündigung

Capcom hat bekanntgegeben, dass im kommenden Jahr die Devil May Cry HD Collection erneut auf ...