Home » Artikel » Specials » Nintendo Switch – Das große Anzocken in Berlin

Nintendo Switch – Das große Anzocken in Berlin

Was war die Aufregung groß, als Big N am 13. Januar endlich die Details zur Nintendo Switch heraus gegeben hat. Doch bereits ein paar Tage vorher war klar, dass wir am großen Switch-Event in Berlin teilnehmen werden und dort die Chance bekommen, verschiedene Titel auf der neuen Konsole der Japaner zu zocken. Dabei konnte man nicht nur eine große Bandbreite an Spielen antesten, sondern auch die unterschiedlichen Steuerungsarten der Switch ausprobieren.

Nintendo_Switch_Außerhalb

Im folgenden Artikel gehen wir daher nicht nur auf die Spiele ein, sondern auch auf die Eindrücke, die die Hardware bei uns hinterlassen hat. Doch auch eine weitere Sache darf nicht fehlen:

Die Location

Ohne eine passende Location, macht auch das beste Event keinen guten Eindruck, doch hier hat sich Nintendo nicht lumpen lassen: Am 24. Januar wurde das Motorwerk in Berlin-Weißensee gemietet. Während die Außenfassade einen eher unscheinbaren Eindruck gemacht hat, besticht das ehemalige Fabrikgebäude von innen durch seinen industriellen Charme. Gemischt mit den bunten Switch-Spielstationen und der passenden Nintendo-Musik hat sich daraus eine wirklich einmalige (aber auch echt witzige) Atmosphäre ergeben, die man sonst selten findet.

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Releases November

Die interessantesten Games der kommenden Woche: 13. bis 19. November

Neben den großen, bekannten Publishern und Entwicklern mit ihren AAA-Titeln sollte man auch die kleinen ...