Home » Plattformen » Nintendo » Nintendo 3DS » New Nintendo 3DS – Die neue Revision im Check

New Nintendo 3DS – Die neue Revision im Check

Am Freitag, dem 13. Februar war es soweit und die neueste Revision des beliebten Handhelds von Nintendo erschien in Form des New Nintendo 3DS. Mit verbesserter 3D-Fähigkeit, einem zweiten Stick, NFC-Support und zusätzlichen Schultertasten möchten die Japaner erneut einen Platz im Herzen der Fans finden. Ob das gelingt, oder ob man den neuen 3DS mit Ignoranz strafen sollte, erfahrt ihr in unserem Hardware-Check.

Neue Revision in zwei Modellen

Solltet ihr im Laden eures Vertrauens bereits einen Blick auf die neuen Modelle des Handhelds geworfen haben, dann wird euch sicherlich aufgefallen sein, dass es von dem New Nintendo 3DS bereits zwei verschiedene Arten gibt. Nintendo hat sich dazu entschieden gleich eine Variante in der beliebten XL und der normalen Fassung auszuliefern. Beide Konsolen sind etwas größer als ihre direkten Vorgänger. Während die normale Edition des New 3DS einen größeren Bildschirm als der normale 3DS besitzt, bleibt bei dem größeren Modell die Bildschirmgröße gleich.

New Nintendo 3DS - Front

Ein weiterer großer Unterschied ist, dass nur das kleine Modell die Möglichkeit bietet, individuelle Zierblenden an dem Gerät anzubringen. Solltet ihr euch lieber das XL Modell gönnen, müsst ihr mit dem Aussehen und der Farbe des Modells im Ursprungszustand auskommen. Jedoch kommt es natürlich darauf an, was sich die Hardware-Entwickler bei Nintendo ansonsten bei dem New 3DS ausgedacht haben und dort hat sich einiges getan.

3D mit Eye-Tracking

Eine der größten Neuerungen des Geräts ist die Eye-Tracking-Funktion, welches über die Frontkamera des Handhelds stattfindet. Anhand der Position eurer Augen zum Display wird errechnet, wie das Bild am besten dargestellt werden sollte. Dieses Feature funktioniert in der Praxis einwandfrei und lässt euch auch bei hektischen Spielszenen den Durchblick behalten. So könnt ihr endlich die Bewegungssteuerung des 3DS benutzen ohne auf die 3D-Funktionalität zu verzichten.

Doch auch ohne diese Funktion hat sich der Winkel stark verbessert, in dem ihr noch etwas in 3D auf dem Display erkennen könnt.

Ein Kommentar

  1. Christina Kutscher
    Christina Kutscher

    Das wäre, allein schon für das neue Zelda, etwas Geld wert, aber das sind viele Spiele auch und Geld ist teuer… Aber WENN ich könnte, würde ich ihn ohne Zögern kaufen, so ein tolles Handheld-Ding für zwischendurch wäre genau das Richtige und ist eine sehr gute Alternative zum Spielen auf dem Smartphone.

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Amazon

Amazon Cyber Monday – Deals und Angebote am 21.11.2017

Zweite Runde, neues Glück bei der Schnäppchen-Jagd der Amazon Cyber Monday Woche. Auch am 21. ...