Home » News » Kingdom Come: Deliverance – PC Release Date könnte verschoben werden
Kingdom Come: Deliverance

Kingdom Come: Deliverance – PC Release Date könnte verschoben werden

Der offizielle Release von Kingdome Come: Deliverance für PC wurde von Warhorse Studios eigentlich für Sommer 2016 angekündigt. Dieser könnte sich allerdings auf das Ende des Jahres verschieben, wenn man sich dafür entscheidet, das Spiel auf allen Plattformen gleichzeitig zu veröffentlichen.

Laut einem Artikel von Eurogamer hat der PR-Manager von Warhorse Studios Tobias Stolz-Zwilling ausgesagt, dass sich der PC Release verschieben könnte. Ursprünglich wollte man die PC-Version im Sommer veröffentlichen und danach die Konsolen-Versionen folgen lassen. Dies wäre der Fall gewesen, wenn man das Spiel auf eigene Faust als Indie-Entwickler vermarkten will.

Allerdings werden bereits Gespräche mit Publishern und Verkäufern geführt, die diese Aufgabe übernehmen sollen. Deren Aussagen nach sollen die PC- und Konsolen-Fassungen zeitgleich erscheinen. Die Gespräche darüber dauern immer noch an und daher kann man noch keine Tendenz, wann das Spiel für PC erscheint, vorhersagen.

Kingdome Come ist mit seinen ambitionierten Zielen, ein realistisches First-Person Open-World Mittelalter Spiel zu erschaffen, sehr erfolgreich auf Kickstarter gestartet. Alle Meilensteine sind bereits auf der offiziellen Website mit insgesamt 2,7 Millionen Dollar erreicht worden, obwohl der höchste Meilenstein bei nur 2,1 Millionen Dollar gelegen hat. Die Alpha Phase des Spiels ist ebenfalls bereits abgeschlossen und die Closed Beta steht vor der Tür. Der Termin der Closed Beta wurde auf den 3. März festgelegt. Alle, die das Spiel unterstützt oder gekauft haben, erhalten einen Key zur Beta.

Hier seht ihr den offiziellen E3 Trailer von Kingdome Come Deliverance.

Kingdome Come: Deliverance wird für PC, PS4 und Xbox One erscheinen.

Über Gilles Tanson

Gilles Tanson
Was damals mit dem Game Boy Color anfing, ist zu einer echten Leidenschaft für Spiele herangewachsen. Wahrscheinlich auch deswegen habe ich mich entschieden, Games Engineering zu studieren. Spiele sind etwas besonderes und jedes Einzelne hat seine ganz eigene und faszinierende Geschichte zu erzählen. Mich haben überwiegend die Playstation Konsolen begleitet, aber ich habe mir jetzt auch mal einen richtigen Gaming-PC zusammengebastelt. Spielspaß garantiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Auch interessant!

Total War: Warhammer

Total War: Warhammer – Weitere kostenlose Inhalte

Für Total War: Warhammer werden weitere kostenlose Inhalte kommen. Nachdem mit dem Call of Beastman ein kostenpflichtiger ...