Home » Artikel » Iron Tower Studio – Neues Spiel in der Mache

Iron Tower Studio – Neues Spiel in der Mache

The Age of Decadence
Mit The Age of Decadence konnte Iron Tower Studio letztes Jahr überzeugen.

Iron Tower Studio konnte im letzten Jahr mit Age of Decadence überzeugend klassische Rollenspielwerte erneut zum Leben erwecken. Das storybasierte Spiel in einer postapokalyptischen, magischen Welt legte eine starke Betonung auf umfassende Skills, weitreichende Konsequenzen der Entscheidungen und riesige Dialogbäume. In ihrem Forum kündigt das Iron Tower Studio jetzt erneut ein ambitioniertes Projekt an, vorläufig unter dem Projektnamen Colony Ship RPG. Auf der Forenseite könnt ihr die Diskussionen und Entscheidungsprozesse in Bezug auf Engine, Skillsystem und weitere, technische Angelegenheiten einsehen. Im Folgenden präsentieren wir euch alle bekannten Fakten zu der Spielwelt.

Das Setting

Im Forum findet sich ein strukturierter Aufbau der Spielwelt, basierend auf den folgenden Fragen:

  1. Wer hat das Schiff gebaut und gestartet?
  2. Welche gesellschaftliche Struktur ist vorhanden?
  3. Was hat das System zum Kollaps geführt?

Vom Namen lässt sich offensichtlich ableiten, dass bei diesem RPG ein Schiff mit dem Ziel der Kolonialisierung unterwegs ist. Die Beantwortung der drei Fragen lässt schon mal ein solides Grundkonstrukt für die Spielwelt entstehen. Das Team von Iron Tower gibt folgende Antworten:

Wer würde eine Weltraumreise bis Alpha Centauri bezahlen und warum? Das Entwicklerteam ist sich einig, dass es keine staatliche Unternehmung wäre, sondern ein privat finanziertes Projekt. Ein Unternehmen also, mit einem religiös geprägtem Motiv scheint hier die mögliche Antwort. Eine solche Reise dauert bestenfalls tausende von Jahren, nur überzeugte Anhänger, die den Rest ihres Lebens auf einem Schiff verbringen wollen, und ebenfalls ihre Kinder und deren Kindeskinder zum selben Schicksal verdammen, befinden sich auf dem Schiff. Die Reisenden zu Beginn der Unternehmung sind als The First Generation bekannt. Dieses dramatische Schicksal bringt uns weiter zu Frage 2.

Eine solche Reise braucht strikte Planung und Management, demzufolge müssten alle Passagiere auf individuelle Rechte verzichten, im Namen der Mission. Es wird festgelegt, welche Personen welches Handwerk erlernen müssen, damit bei Ankunft die Kolonialisierung ideal verlaufen kann. Strenge Zwei-Kind-Politk, restriktives Leben und die Schwächung des Glaubens von Generation zu Generation führen zur unausweichlichen Meuterei. Nach der Meuterei treten unterschiedliche Fraktionen auf, die der Denkweise der Mitreisenden entsprechen.

Design des Spiels

Das Grunddesign soll ähnlich wie bei Age of Decadence erhalten bleiben. Das bedeutet rundenbasiertes Gameplay, Entscheidungen mit weitreichenden Konsequenzen, nicht-Linearität und zahlreiche Texte. Ein paar neue Designelemente werden ebenfalls enthalten sein. So wird es Spielerpartys geben, Feats als starke, passive Erweiterungen zu Skills, einen Fokus auf Fernkampf und Erkundung sowie mehrteilige Rüstungen. Ein Charakter wird sechs RPG-typische Stats erhalten (Str, Dex, Con, Int, Per, Cha) und 18 verschiedene Skills, jeweils im Dreierpack angeordnet:

  • Melee: Fist / Bladed / Blunt
  • Firearms: Pistol / Shotgun / SMG
  • Energy Weapons: Pistol / Rifle / Cannon
  • Science: Medical / Mechanical / Computer
  • Speech: Persuasion / Streetwise / Trading
  • Stealth: Lockpick / Pickpocket / Sneak

Über Elham Nizam

Elham Nizam
Ich kann mich zwar nicht mehr daran erinnern, bin aber der festen Überzeugung, dass ich mit einem Gamepad auf die Welt gekommen bin. Spiele aller Art begleiten mich schon mein ganzes Leben und werden auch fester Bestandteil bleiben. Games werden von mir nicht nur durch jahrelange, persönliche Erfahrung getestet, sondern auch dank meines Studiums (Games Engineering) systematisch in ihre pixeligen Einzelteile zerlegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Auch interessant!

Lucky's Tale Title

Review: Lucky’s Tale – Ein ausgefuchster VR-Plattformer

Seit Super Mario 64 ist das Genre der 3D-Plattformer abgesteckt. Was diese Art Spiel können ...