Home » Artikel » INDIE PLANE – #1 Spielen in der Wirklichkeit

INDIE PLANE – #1 Spielen in der Wirklichkeit

Room Racers

Habt ihr euch jemals gefragt, wie man die Straßenteppiche, die in vielen Kinderzimmern lagen, mit digitalem Spielen verbinden kann? Room Racers ist die Antwort.

Room Racers

Die Spielfläche ist dabei ein beliebiger Teppich auf dem Objekte verteilt werden. Was das ist, ist dabei erstmal vollkommen egal. Jeder Spieler erhält einen Controller, der zu einem kleinen Auto gehört, das wiederum nur als Projektion auf der Spielfläche erscheint. Ist jeder startbereit, geht es kreuz und quer über das Spielfeld, Objekte können durch Hand verschoben werden, Autos mit den Waffen des eigenen Fahrzeugs abgeschossen werden. Ein anderer Spielmodus ist ein Rennen.

Room Racers bringt das Spiel in die Realität und die Wirklichkeit wird zum Spieleelement. So kann jeder Spieler noch einmal zum Kind werden und ganz legitim mit Autos auf dem Teppich spielen. Natürlich könnt ihr das auch sonst. Room Racers ist Teil der Ausstellung im ZKM, dem Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe und The National Videogame Arcade in Nottingham.

 

Über Christina Kutscher

Christina Kutscher
Christina wurde im zarten Alter von acht Jahren an die Playstation 1 heran geführt und hat sie sofort ins Herz geschlossen. Einige Jahre und kurze Abstecher in unbekannte Genre später, spielt sie mittlerweile plattformübergreifend alles, was eine gute Story hat, überdurchschnittlich kreativ ist oder einfach nur Spaß macht und schreibt dann darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Auch interessant!

Lucky's Tale Title

Review: Lucky’s Tale – Ein ausgefuchster VR-Plattformer

Seit Super Mario 64 ist das Genre der 3D-Plattformer abgesteckt. Was diese Art Spiel können ...