Home » Artikel » INDIE PLANE – #1 Spielen in der Wirklichkeit

INDIE PLANE – #1 Spielen in der Wirklichkeit

Lucid Trips

lucid trips

Ein Spiel mit einem ähnlichen Namen ist Lucid Trips. Hier werden gleich mehrere Geräte gebraucht und auch missbraucht. Es ist für die kommenden VR-Geräte gedacht und benutzt außerdem Motion Controller. In Ausstellungen kann man es zudem mit Ventilator und einer speziellen Installation spielen, in der der Spieler liegt und so das Gefühl des Fliegens noch realistischer wahr nimmt. Denn darum geht es – fliegen, aber auch krabbeln und tauchen. Nur die Hände des Charakters sind sichtbar, mit ihnen bewegt man sich federleicht durch die Welt und erkundet die verrücktesten, atemberaubendsten und faszinierendsten Gegenden.

Die VR Nerds, die für dieses Projekt verantwortlich sind, entwickeln ständig neue Ideen und erweitern die Mischung aus Erkundungsspiel und Installation immer weiter. Immersion in nahezu Perfektion.

Über Christina Kutscher

Christina Kutscher
Christina wurde im zarten Alter von acht Jahren an die Playstation 1 heran geführt und hat sie sofort ins Herz geschlossen. Einige Jahre und kurze Abstecher in unbekannte Genre später, spielt sie mittlerweile plattformübergreifend alles, was eine gute Story hat, überdurchschnittlich kreativ ist oder einfach nur Spaß macht und schreibt dann darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Auch interessant!

Lucky's Tale Title

Review: Lucky’s Tale – Ein ausgefuchster VR-Plattformer

Seit Super Mario 64 ist das Genre der 3D-Plattformer abgesteckt. Was diese Art Spiel können ...