Home » News » Hyrule Warriors – Bugs ärgern japanische Spieler
Hyrule Warriors

Hyrule Warriors – Bugs ärgern japanische Spieler

Laut aktuellen Berichten kämpfen japanische Spieler von Hyrule Warriors derzeit eher gegen Bugs als gegen die Gegner des Spin-Offs der Zelda-Serie. Entwickler Koei Tecmo arbeitet laut eigenen Angaben bereits an einer Lösung.

Was sind neben Terminverschiebungen die größten Feinde der Spieler? Fehler in ihren Lieblingsspielen. Daher haben wir nun schlechte Nachrichten für Fans der Zelda-Serie. Laut einigen Berichten plagen sich japanische Besitzer von Hyrule Warriors mit einigen großen Fehlern. So berichten Spieler, dass das Hack and Slay im Results-Bildschirm beim Anzeigen des Titelbildschirms oder während des kooperativen Mehrspieler-Modus unkontrolliert abstürzt. Außerdem soll es unschöne Einbrüche der Framerate geben, wenn sich sehr viele Charaktere auf dem Bildschirm tummeln. 

Die Verantwortlichen vom Entwickler Koei Tecmo haben sich bereits zu Wort gemeldet und versichert, dass bereits an einer Lösung der Probleme gearbeitet wird. Weiterhin geben die Japaner bekannt, dass ihnen das Feedback der Spieler sehr wichtig ist und sie die Fehler in Hyrule Warriors möglichst schnell ausbessern möchten.

Bereits in der Vergangenheit haben wir über den neuen Zelda-Titel berichtet. So wird es unter Anderem 13 spielbare Charaktere geben. Prinzessin RutoPhaiLink,Prinzessin ZeldaLord GhirahimZauberin LanaMidnaZantoAgnethaDaruniaShiekPrinzessin Impa und Ganondorf heizen den gegnerischen Horden ordentlich ein. Außerdem wird der Abenteuer-Modus einige interessante Features bieten: Über ein Interface, das dem ersten Zelda-Teil nachempfunden ist, können bestimmte Missionen ausgewählt werden, bei denen es etwas zu gewinnen gibt. Beispielsweise: Erledige 300 Feinde in 2 Minuten, dann bekommst du dieses oder jenes Upgrade.

Wir hoffen dass Koei Tecmo die Probleme schnellstmöglich in den Griff bekommen und uns am 19. September eine fehlerfreie Version von Hyrule Warriors liefern.

Über Patrick Kirst

Patrick Kirst
Patrick bekam das Videospiel-Gen schon früh in seinem Leben, in Form eines GameBoy, injiziert. Seitdem tingelte er über alle möglichen Videospielsysteme, bis er auch die große, weite PC Welt für sich entdeckte. Seitdem versucht er jedes Highlight auf allen Systemen mitzunehmen, wenn er nicht grade seine Retro-Sammlung entstaubt und Klassiker durchzockt. Als Multi-Plattformer fühlt er sich auf jedem System wohl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Auch interessant!

Watch Dogs 2

Watch Dogs 2 – 20 Minuten Gameplay-Video

Im neuen veröffentlichen Gameplay-Video zu Watch Dogs 2 bekommt ihr einen Einblick in das neue ...