Home » Events » Gamescom » Gamescom 2014 – Die Tickets sind weg!
Gamescom 2014 2016

Gamescom 2014 – Die Tickets sind weg!

Wer auf die Gamescom 2014 möchte und noch kein Ticket hat, der schaut ab sofort, zumindest zunächst, in die Röhre. Wie die Kölnmesse heute bekannt gegeben hat, sind alle Tickets, die im Vorverkauf verfügbar waren, verkauft.

Dennoch gibt es eine kleine Restchance für alle Gamer, die noch keine Eintrittskarte in den Kölner Spielehimmel ergattern konnten. Eine Neuerung in diesem Jahr ist nämlich, dass es keine Dauerkarten für die Gamescom 2014 gab. Es gibt lediglich Tickets, die jeweils nur einen Tag gültig sind. Somit musste man für jeden Tag einzeln eine Karte kaufen. Allerdings ist es natürlich so, dass Messebesucher kommen und gehen. Und so habt ihr gegebenenfalls noch die Möglichkeit, jeweils ab 14.00 Uhr an der Tageskasse ein Ticket zu kaufen. Die Eintrittskarten an den Vor-Ort-Kassen kosten dann auch nur noch 7 Euro.

Weiterhin meldet Saturn, dass es noch vereinzelt Zugangstickets für Gamer gibt. Die Tickets für die Gamescom 2014 sind übrigens gleichzeitig Fahrausweise in den Verkehrsverbünden Rhein-Sieg (VRS) und Rhein-Ruhr (VRR). Ihr könnt mit den Karten also gleichzeitig in den vorgenannten Verkehrsverbünden kostenlos Bus und Bahn nutzen.

Wer ein Ticket im Vorverkauf ergattern konnte, die ebenso bis zu 25% vergünstigt vergünstigt waren, erhält auf dem Messegelände Eintritt zum weltweit größten Event- und Entertainmenthighlight mit Bezug zu Games. Die Halle 11 auf dem Messegelände wird bei der Gamescom 2014 erneut als exklusive Eingangshalle für Besitzer von Vorverkaufstickets gestaltet.

Konntet ihr euch schon euer Ticket für die Gamescom 2014 sichern? Habt ihr bisher noch keine Karte und wollt aber euer Glück an den Tageskassen versuchen? Wir sind übrigens auch vor Ort für euch. Solltet ihr also keinen Erfolg beim Ticketkauf gehabt haben, dann lehnt euch entspannt zurück und genießt die Gamescom vom heimischen Computersessel hier auf Gameplane.de.

Über Matthias Holtmann

Matthias. Zocker seit den frühen Neunzigern, Schreiberling seit 2003. Bei Gameplane.de für die Kontrolle des wilden Redaktionshaufens mitverantwortlich. Er saugt alles auf, was irgendwie mit Spielen zu tun hat und schließt es in dem extra dafür eingerichteten Brain-Tresor ein. Egal ob Indies, AAA-Titel oder Casual-Schrott: Perlen gibt es für ihn in jedem Genre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Auch interessant!

The Legend of Zelda: Breath of the Wild

The Legend of Zelda – Neues Artbook angekündigt

Solltet ihr die Hyrule Historia bereits komplett auswendig kennen, gibt es eine gute Nachricht für ...