Home » Artikel » Reviews » Forza Horizon 2: Review – Mit Vollgas durch Südeuropa

Forza Horizon 2: Review – Mit Vollgas durch Südeuropa

Mit Forza Horizon hat Playground Games ein Spiel auf der Xbox 360 geschaffen, welches bis heute als eines der besten Rennspiele der letzten Generation gilt. Die perfekte Symbiose aus arcadigem Fahrspaß und realistischer Simulation ist bis heute unerreicht. Nun liefert das Studio den direkten Nachfolger des Titels auf der Xbox One ab und möchte die Gleichung verbessern, um ein noch besseres Rennspiel abzuliefern. Ob dieses Unterfangen gelungen ist und ob Forza Horizon 2 wirklich die erhoffte Rennspiel-Offenbarung ist, erfahrt ihr in unserer Review zu dem Titel.

Willkommen in Süd-Europa!

Startet ihr das Spiel zum ersten mal werdet ihr mit einem Intro begrüßt, welches euch das Flair des Spiels rüberbringen soll. Schnelle Autos, schönes Wetter, unglaublich hübsche Umgebungen und eine Menge Spaß. Ihr seid ein Teilnehmer des Horizon-Festivals und bekommt vom Veranstalter den Auftrag, eines der heißesten Autos zur Location der Party zu fahren.

Forza Horizon 2

 

Dieser Abschnitt dient als Einstieg in den Titel und ihr könnt bereits die ersten Feinheiten der Steuerung erlernen. Habt ihr diesen Job abgeschlossen, erhaltet ihr als Dank euren ersten Wagen, mit dem ihr an der ersten Meisterschaft teilnehmen könnt. Zugegeben: Die Geschichte trieft nur vor Klischees. Coole Kids, die ihre Langeweile mit Rennen in sündhaft teuren Autos vertreiben, ihr seid als aufstrebender Fahrer mittendrin dabei und bekommt immer mehr Respekt von eurem Mentor, dem Veranstalter des Festivals. Doch lasst euch nicht von der Story des Spiels abschrecken, denn ihr würdet eines der besten Rennspiele verpassen.

Unzählige Meisterschaften

Habt ihr nach der Einführung euer erstes Auto erhalten, startet ihr in eure erste Meisterschaft, die sich wiederum in vier kleine Rennen einteilt. Abhängig davon, welchen Wagen ihr zu Beginn auswählt, erhaltet ihr unterschiedliche Rennarten. Dabei erstreckt sich die Liste von normalen Rennen über die Straße, über Offroad-Rennen bis hin zu gemixten Rennen, bei denen ihr auf der Straße und abwegigen Gelände unterwegs seid. Leider fehlen Modi wie zum Beispiel ein Elimination-Rennen, welche ein wenig mehr Pep in das Spiel bringen würden. So finden fast alle Rennen mit elf anderen Teilnehmern statt und bieten so wenig Abwechslung.

Habt ihr eine Meisterschaft erledigt, zieht ihr mit einem Auto-Korso in der so genannten Auto-Tour zur neuen Location weiter. Vorher kauft ihr euch einen neuen Wagen für die nächste Meisterschaft, denn der Clou ist, dass ihr auf dem Weg zum neuen Ort des Geschehens das Handling und die Besonderheiten eures neuen Boliden kennenlernt. Diese Methode eröffnet dem Spiel die Möglichkeit euch an Fahrzeuge heranzuführen, die ihr euch normalerweise nicht näher angeschaut hättet und ihr erhaltet damit eine höhere Abwechslung bei den Rennen. Apropos Abwechslung: Die Schaurennen sind eines der Highlights des Spiels. In diesen Abschnitten tretet ihr in verrückten Rennen zum Beispiel gegen drei Jets an, um herauszufinden, wer schneller die Checkpoints absolviert.

Forza Horizon 2

Insgesamt habt ihr 170 Meisterschaften vor euch. Abseits von den Rennen habt ihr jederzeit die Möglichkeit, die riesige Karte von Forza Horizon 2 zu erkunden und dort einfach durch die Gegend zu cruisen, denn zu entdecken gibt es einiges! Angefangen bei verschiedenen Werbeaufstellern, die ihr zerstören müsst, über die sogenannten Scheunenfunde bis hin zu den Drivatars, die ihr herausfordern dürft, wird euch in dem Titel nicht so schnell langweilig. Solltet ihr jedoch genug von der Offline-Raserei haben, könnt ihr euch nahtlos in den Online-Modus begeben und dort in Auto-Touren cruisen oder in verschiedenen Rennen andere Spieler herausfordern. So gesellt sich hier ein Team-Rennen dazu, in dem ihr als Team die Racing-Krone anstrebt oder der „Infiziert“-Modus. Solltet ihr der Infizierte sein, müsst ihr hier in einem abgesteckten Areal eure Mitspieler rammen und so infizieren, währen die anderen Spieler flüchten. Diese Modi bieten euch damit eine nette Abwechslung vom Racing-Alltag, ansonsten findet ihr auch hier nur das normale Racing-ABC wieder.

Ein Kommentar

  1. Ich finde die Demo Super, werde es mir ende des Monats holen aber erstmal hat driveclub Vorrang. :D

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Final Fantasy 12 Reiseführer

Urlaub in Ivalice – Ein Reiseführer durch die Welt von Final Fantasy 12: The Zodiac Age

Schon bald erscheint mit Final Fantasy 12: The Zodiac Age eine weitere Neuauflage der japanischen ...