Home » Artikel » Vorschau » Preview: Final Fantasy 15 – Vier Jungs auf Roadtrip

Preview: Final Fantasy 15 – Vier Jungs auf Roadtrip

Seitdem Final Fantasy 15 das erste mal im Jahr 2006 (damals noch exklusiv für PS3 und unter dem Namen Final Fantasy 13 Versus) angekündigt wurde, warte ich sehnsüchtig auf dieses Spiel und da bin ich sicherlich nicht die einzige. Vielen anderen Fans geht es bestimmt genauso und allmählich kommen wir dem Ende langsam näher. Auf der gamescom 2016 konnte man sich jedenfalls einen Eindruck zum Spiel machen und es selbst antesten; wir haben uns diese Chance natürlich nicht entgehen lassen.

Zu Beginn, in Kapitel 0, wird man erst einmal ahnungslos ins Spielgeschehen geworfen. Man findet sich vor einem brennenden Thronsaal wieder und zwar einige Jahre nach der eigentlichen Story des Spiels, denn Noctis und seine Begleiter sehen hier deutlich älter aus. Mit einem großen Fragezeichen, aber auch reichlich faszinierendem Eindruck, geht es dann wieder zurück in die Gegenwart. Endlich beginnt die wohl lange Reise der vier Protagonisten, Prinz Noctis und seinen drei Begleitern Prompto, Ignis und Gladiolus. Schließlich soll Noctis aufbrechen die Prinzessin Luna zu heiraten, um Frieden zwischen den Nation zu bringen.

Final Fantasy xv 15

Reise auf Abwegen

Der Roadtrip mit ihrer königlichen Luxuskarosse Regalia endet allerdings schnell, denn den Jungs geht der Sprit aus, also heißt es nun Auto schieben anstatt fahren. Während Prompto, Noctis und Gladio den Wagen schieben müssen und Ignis weiterhin am Steuer sitzt, hat man die Gelegenheit, zum einen der sehr amüsanten Unterhaltung zu lauschen und zum anderen den atemberaubenden Ausblick zu genießen. Die Landschaften sind weitreichend  und detailreich, aber auch die einzelnen Szenen selbst sind voller Details. In jedem Eck erkennt man deutlich, wie viel Mühe und Liebe in Final Fantasy 15 steckt, vielleicht ist gerade dies ein Grund, warum das Spiel seit 10 Jahren in Entwicklung ist.

Final Fantasy xv 15

Selbst die Charaktere, sowohl vom Design als auch von ihren Charakterzügen, sind absolut detailreich und sehr gut durchdacht, denn gemeinsam geben sie ein unglaublich sympathisches Quartett ab. Ignis steht euch immer mit Rat und Tat zur Seite und ist der vernünftige und hilfsbereit der Gruppe, zudem kümmert er sich um das Kochen und ist der Fahrer der Truppe. Gladiolus ist der coole, kumpelhafte Muskelprotz und Haudrauf der Gruppe. Er trainiert mit Noctis das Kämpfen. Prompto hingegen ist der junge, verspielte und humorvolle Charakter, zudem liebt er es die Reise auf Bildern festzuhalten. Zu guter Letzt noch Noctis, der eher stille und manchmal auch eher  launischere Prinz, der dennoch immer eine gewisse Sympathie dabei behält.

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Kona

Kona – übernatürliches Adventure in Kanada

Das Mystery-Survival Spiel Kona hatte bereits vergangenes Jahr seinen Early Access Debüt auf Steam und ...