Home » News » Far Cry 4 – Vollgepackt mit weiblichen Charakteren
Far Cry 4

Far Cry 4 – Vollgepackt mit weiblichen Charakteren

Far Cry 4

Wie Ubisoft gestern bekannt gegeben hat, wird der Shooter Far Cry 4 eine Menge weibliche Charaktere bieten. Sei es auf Seiten der Bösewichte oder der Rebellen. Der französische Konzern möchte damit die Sexismus-Debatten bezüglich seiner Spiele beenden.

Der französische Entwickler und Publisher Ubisoft hat wieder einmal auf die Sexismus-Vorwürfe gegen den Konzern reagiert, welche nach der diesjährigen E3 laut worden. In einem Gespräch mit den Kollegen von outsidexbox.com, erklärt Ubisoft-Mitarbeiter Alex Hutchinson dass sein neuestes Werk, Far Cry 4, vollgepackt mit weiblichen Figuren ist. Allein die Hälfte der Antagonisten und die Hälfte der freundlichen Rebellen werden dabei weiblichen Geschlechts sein, erklärt der Creative-Director.

„Wir haben alles versucht, um sicherzustellen, dass die Hälfte der Antagonisten weiblich ist, was ich ziemlich cool finde. Auf der anderen Seite ist einer der Anführer auf der Rebellenseite eine Frau und die Hälfte der Rebellen, die an der Seite des Spielers kämpfen, sind weiblich. Es ist bis oben vollgepackt mit Frauen. Sie sind überall, genauso wie im richtigen Leben.“

Ubisoft musste im Nachgang der E3 kräftige Schelte einstecken, da bei der Gameplay Demo zu Rainbow Six: Siege nur wehrlose weibliche Geiseln gezeigt wurden und sowohl in Far Cry 4, als auch bei Assassins Creed: Unity keine weibliche Hauptfigur spielbar ist. Unter anderem lauteten die Vorwürfe, dass das Unternehmen sexistische Motive verfolgt. Es bleibt abzuwarten, ob die kritischen Stimmen nach dieser Maßnahme verstummen.

Was ist eure Meinung zu der Sexismus-Debatte? Wollt ihr verstärkt weibliche Hauptcharaktere spielen oder ist es euch egal, welches Geschlecht die Hauptfigur in eurem Lieblingsspiel hat? Hinterlasst uns eure Meinung im Kommentarbereich.

2 Kommentare

  1. Ich fand die ganze Debatte einfach nur überflüssig. Da könnte man ja mehreren Publishern das Gleiche vorwerfen, wenn deren Spiele keine weiblichen Hauptprotagonisten haben. Mir persönlich wäre zum Beispiel jede weibliche Hauptprotagonistin lieber gewesen als Jason. Aber das ist halt alles subjektiv und Publisher können es nicht jedem recht machen. Insgesamt wird Ubi ohnehin viel zu oft bei belanglosen Dingen kritisiert.

  2. Ist doch Blödsinn, es gibt unzählig viele andere Spiele in denen man dazu gezwungen ist einen männlichen Character zu spielen, da ist Ubisoft nicht alleine, und dass sie in Rainbow Six: Siege, wie gesagt, nur EINE wehrlose Frau gezeigt haben, muss nicht sofort heißen, dass das Spiel vollgepackt von Ihnen sein muss, außerdem, was hat man denn erwartet? Dass die Frau sich ne Waffe schnappt und die bösen Jungs alleine ummetzelt? Kommt schon, es ist ein SPIEL. Mir ist es völlig egal ob man als Frau oder Mann spielt, hauptsache es spielt sich gut, und es macht Spaß.

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Devil May Cry HD Collection

Devil May Cry HD Collection – Ankündigung

Capcom hat bekanntgegeben, dass im kommenden Jahr die Devil May Cry HD Collection erneut auf ...