Home » News » End Ebola – Gamer organisiert Hilfsaktion

End Ebola – Gamer organisiert Hilfsaktion

Wir leben in modernen und schnelllebigen Zeiten. Dinge geschehen sehr rasant und geraten oft noch schneller in Vergessenheit. Inzwischen ist es fast ein Jahr her, dass im Februar 2014 in Guinea Ebola ausbrach und sich weiter nach Sierra Leone und Liberia ausbreitete. Von dort aus überschwemmte die inzwischen zur Epidemie angewachsene Krankheit weitere Länder wie Nigeria, Senegal und andere Länder in Zentralafrika. Die Folgen möchte der professionelle Gamer Bachir Boumaaza aka Athene mit seiner Kampgane End Ebola bekämpfen.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat zwar in für die meisten betroffenen Ländern Entwarnung gegeben und die Epidemie für beendet erklärt. Aber in stark betroffen Ländern wie Liberia bleibt die Lage weiterhin angespannt. Was oft vergessen wird und in der Berichterstattung häufig unter den Tisch fällt, ist die Tatsache, dass die Arbeit nach dem Ende einer Epidemie nicht aufhört. Es gibt insgesamt ca. 20.000 bestätigte Ebola-Infektionen, davon verstarben rund 9.000 Menschen. Jedoch dürfte die Dunkelziffer in beiden Fällen noch um einiges höher sein. Die Ebola-Epidemie hat nicht nur große Lücken in das soziale Gefüge, sondern auch in die Wirtschaft und die Infrastruktur der betroffenen Länder geschlagen. Eine Epidemie wie in 2014 muss nicht nur akut überwunden, sondern es müssen auch die Folgen behandelt werden. Dabei bittet Athene euch um finanzielle Unterstützung und hat mit End Ebola eine entsprechende Kampagne ins Leben gerufen. Athene arbeitet dafür mit der unabhängigen Kinderrechtsorganisation Save The Children zusammen und bittet um Spenden für die Organisation. Die Spenden sollen vor Ort dafür eingesetzt werden, um Kinder zu unterstützen, die an Ebola erkrankt sind oder ihre Eltern durch Ebola verloren haben.

Athene selbst ist ein professioneller Gamer, der Leauge of Legends und aktuell Hearthstone spielt. Ebenfalls bekannt ist er für seine Aktivitäten auf YouTube und TwitchTV. Während seine Spielweise unter Gamern immer wieder mal zu Kontroversen führt, zeigt sich Athene abseits des Spielfeldes als sozial engagierte Person. So hat er die Aktion Gaming For Good ins Leben gerufen. Dort können Spieler Geld spenden und bekommen dafür Keys für Videospiele.

Wenn ihr Informationen zu Spendaktion und Save the children sucht, so folgt ihr einfach den entsprechenden Links. Direkt spenden könnt ihr hier.

Ein Kommentar

  1. Hey, ich glaub Ihr seit die ersten die in der deutschen Landschaft die mal was über Athene schreiben.
    Find ich gut ;)
    Es ist schon echt beeindruckend was Athene innerhalb von nur ein paar Jahren auf die Beine gestellt hat.
    Hier gibts eine Dokumentation (für alle die es interessiert) : http://youtu.be/-nMJdXJAHPA

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Amazon

Amazon Cyber Monday – Deals und Angebote am 20.11.2017

Es ist mal wieder so weit der Amazon Cyber Monday steht vor der Tür. Jetzt ...