Home » Artikel » Specials » E3 2017 – Das wollen wir von Nintendo sehen

E3 2017 – Das wollen wir von Nintendo sehen

In wenigen Tagen ist es soweit und die E3 2017 startet endlich. Wie jedes Jahr ist die Erwartungshaltung bei den Fans riesig, denn die Pressekonferenzen bieten jedes Jahr den Rahmen für große Neuankündigungen. Nachdem sich Nintendo im letzten Jahr voll und ganz auf die Präsentation von The Legend of Zelda: Breath of the Wild konzentriert hat, wird es in diesem Jahr verstärkt Ankündigungen geben. Wir haben für euch eine Liste vorbereitet, in der wir euch zeigen wollen, auf was wir hoffen und spekulieren.

Virtual Console auf der Switch

Als kurz vor dem Launch der Nintendo Switch angekündigt wurde, dass die Virtual Console erst später nachgereicht wird, war die Enttäuschung bei den Fans groß. Viele Leute können es einfach nicht abwarten, sich ein The Legend of Zelda: A Link to the Past zum gefühlt zehnten Mal zu kaufen, um es auf der neuen Konsole zu zocken. Aber im Ernst: Wie cool wäre es, wenn wir die Klassiker von Nintendo unterwegs und Zuhause auf demselben System zocken können und noch dazu spontan Freunde in den lokalen Koop einladen, indem wir ihnen den Joy-Con zuschieben?

Virtual Console

GameCube Games in der Virtual Console

Das Gerücht, dass sich GameCube Titel für die Virtual Console in der Entwicklung befinden, ist schon seit langer Zeit vertreten. Daher wäre es doch perfekt auf der E3 2017 Nägel mit Köpfen zu machen. Mit einer Ankündigung von Super Smash Bros. Melee bräuchten Fans in absehbarer Zeit keinen neuen Ableger des Franchises, sodass sich Nintendo damit Zeit lassen könnte. Aber auch so hat der lila Spielewürfel allerhand Titel zu bieten, die sich auf der Switch gut machen würden.

Wie wäre es denn, wenn wir zu Beginn Luigi’s Mansion, Super Smash Bros. Melee, Super Mario Sunshine und Animal Crossing erhalten? Klingt ziemlich gut.

GameCube Nintendo

Informationen zum Online-Dienst

Im Herbst soll es soweit sein und die Japaner bringen zum ersten Mal einen Online-Dienst an den Start, den die Fans bezahlen müssen. Mit rund 20 Euro im Jahr sollen die Kosten relativ gering sein, vor allem da im Preis monatlich ein Titel für die Virtual Console eingeschlossen ist, den man wahrscheinlich im Online-Multiplayer zocken kann.

Doch noch fehlen uns zu viele Infos zu dem Service. Wie läuft das mit den Partys? Wird es einen Voice-Chat an der Konsole geben? Ist eine externe Smartphone-App so eine gute Idee? Viele Fragen auf die wir hoffentlich bald die Antworten erhalten.

3 Kommentare

  1. Er vergleicht wirklich die Hardware von Smartphones mit Konsolen xDDD 🤦🏼‍♂️
    Und dann denkt er noch dass, die Anzahl an Ghz entscheidend ist 🤦🏼‍♂️

    Ich sag mal so, die Leistung der Hardware von selbst über 1000€ teuren Samartphones ist sogar für die Wii U ein Witz und könnte für heute Verhältnisse überhaupt nicht mithalten.

  2. Was für ein dämlicher Artikel. Also mit solchen Erwartungen kann man nur auf die Nase fliegen. Nichtmal 2,5 Ghz Smartphones können einen Gamecube mit ruckelfreier Framerate emulieren, wie solls dann auf nem 1 Ghz-Chip gehen? Durch Zauberei? xD

    • Patrick Kirst

      Und ich dachte, dass man sich über die unrealistischen Spiele beschwert. Gut, dass du mich da überraschen konntest, Phantom Geist :)
      Jedenfalls schätze ich die Meinung sehr. Sollte es aber dazu kommen, dass auf magische Weise GC Spiele auf der Switch laufen, lädst du mich auf ein Bier ein, ok? :D

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

WWE 2K18

WWE 2K18 – Die ersten 47 Wrestler & zwei Entrance Videos

In wenigen Monaten ist es soweit und mit WWE 2K18 erscheint das neueste Wrestling-Spiel aus ...