Home » Events » E3 » E3 2014 – Das war die Ubisoft-Pressekonferenz
E3 2014

E3 2014 – Das war die Ubisoft-Pressekonferenz

E3 2014 Liveticker

Ubisoft hatte eine richtig dicke Überraschung auf der E3 2014 Pressekonferenz parat. Welche Titel ansonsten noch vertreten waren, lest ihr in den folgenden Zeilen.

Die Eröffnung feierte ein fantastischer Opening-Trailer zu Far Cry 4, der uns die ersten fünf Spielminuten erleben lies. Das Spiel sieht erwartungsgemäß absolut fantastisch aus. Das Himalaya – Setting macht einen frischen, unverbrauchten Eindruck und es gelingt Ubisoft offenbar erfolgreich, einen Gegenspieler zu etablieren, der Vaz aus dem dritten Teil das Wasser reichen kann.

Weiter ging es dann mit Just Dance 2015. Die Präsentation war sehr unterhaltsam. Da in dem Spiel auch jedes handelsübliche Smartphone via App als Controller verwendet werden kann, wurde die Vorführung über den ganzen Saal verteilt gestartet. Es ist laut Ubisofts E3 2014 Präsentation sogar möglich, ein ganzes Stadion gleichzeitig spielen zu lassen.

Schon auf der Microsoft – Pressekonferenz präsentiert, gab es zu The Division einen Rendertrailer. Der zeigte zwar an und für sich nichts Neues, stellte aber im Zeitraffer den Zerfall der Welt bis hin zur Ausganssituation des Spiels dar. Der Film verbreitete auf Anhieb eine sehr bedrückende Stimmung und brachte die Spielatmosphäre gekonnt herüber. Dem Hype um den Titel tut das sicherlich keinen Abbruch.

Ebenfalls heiß erwartet wurde schon im Vorfeld das Open-World-Rennspiel The Crew. Hier zeigte Ubisoft auf der E3 2014 Pressekonferenz neue Gameplayszenen und stellte in den Vordergrund, dass man in dem Game quer durch die USA reisen kann. Und das ohne einen einzigen Ladebildschirm. Zudem wurde ein Betatest angekündigt, der am 23. Juli startet. Für die Beta könnt ihr euch ab sofort unter thecrewgame.com/beta registrieren. Der Release von The Crew erfolgt dann am 11. November 2014.

Danach wurde es richtig spannend. Denn es wurde PC-Gameplay von Assassin’s Creed: Unity präsentiert. Das gezeigte Material reichte von der Qualität an den Teaser Trailer heran, der früher in diesem Jahr an die Öffentlichkeit gelangte. Nachdem wir in der Microsoft-PK die Xbox One – Version des Spiels zu Gesicht bekamen, mutmaßten wir schon, dass es seit dem Trailer ein Grafikdowngrade gegeben hat. Dem ist aber offensichtlich nicht so – zumindest auf dem PC. Grafikfetischisten dürfen also aufatmen. Auch atmosphärisch präsentierte sich das Spiel von einer sehr guten Seite. Beim Ansehen des Materials wurde man regelrecht in das Paris zum Ende des 18ten Jahrhunderts hineingesogen. Nach der Präsentation von Ubisoft auf der E3 2014 freuen wir uns so richtig auf das neue Assassin’s Creed.

Es folgten zwei eher kleinere Titel: Mit Shape Up hat Ubisoft ein neues virtuelles Trainingsprogramm im Portfolio und Valiant Hearts zeigt uns auf künstlerische, sehr gefühlsbetonte Art und Weise die erschreckenden Gesicher des ersten Weltkriegs.

Zum Schluss betrat dann Ubisoft CEO Yves Guillemont die Bühne, um die E3 2014 Pressekonferenz von Ubisoft mit einem echten Knaller zu beenden. Es folgte die Ankündigung von einem neuen Rainbow Six! Gezeigt wurde ein Multiplayer-Match in dem die Spezialeinheit Geiseln befreien musste. Das Spiel fand in einer großen Villa statt, die während des Matches beinahe komplett in Schutt und Asche gelegt wurde. Eine derartige Zerstörbarkeit der Umgebung haben wir bisher noch nicht erlebt. Das Gezeigte machte in jedem Fall Lust auf mehr!

Alles in Allem war die Pressekonferenz in diesem Jahr für Ubisoft eine Veranstaltung, die sich gelohnt haben dürfte. Selbst die schwächeren Titel im Line-Up wurden derart gekonnt in Szene gesetzt, dass das Zuschauen einfach nur Spaß gemacht hat.

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Destiny 2

Review: Destiny 2 – So wie es damals sein sollte

Am 06. September war es soweit. Destiny 2 erschien endlich und Spieler dürfen sich seitdem ...