Home » Artikel » Specials » Die besten Spiele des Jahres – Unsere Gaming Highlights 2016

Die besten Spiele des Jahres – Unsere Gaming Highlights 2016

[2016 aus der Sicht von Elham] Das Jahr 2016 bot ein breites Spektrum in Anbetracht der Qualität der Spiele. Viele Spiele, auch Fortsetzungen langjähriger Franchises, trauten sich an Neugebiet und wurden dementsprechend belohnt. Andere wieder präsentierten sich wie immer und ließen dabei Innovation auf der Strecke. Auch diese Spiele ernteten die Früchte dafür. Dementsprechend finden sich auf meine Liste Spiele, die sich an den Fans orientierten, die durch Innovation, Kreativität und echter Liebe zum Detail begeistern konnten.

The_Witcher_3_Wild_Hunt_Blood_and_Wine_Toussaint_is_a_beautiful_place_RGB

The Witcher 3: Blood and WineObwohl es sich hierbei nur um einen DLC handelt, konnte diese Erweiterung für The Witcher 3: Wild Hunt komplette Franchises in den Schatten stellen. Eine neue Handlung, mehr Quests, mehr Tiefe und jede Menge Spaß. Mit dieser bloßen Erweiterung konnte man sich länger beschäftigen als mit manchen Standalone-Titeln. Für einen grandiosen DLC, der endlich mal nicht den Fans das Geld aus der Tasche zog, sondern wirklich brillianten neuen Inhalt für ein ohnehin schon grandioses Spiel bot, ist ein Platz in den Top 5 garantiert.

Battlefield 1

Battlefield 1Battlefield 1 verdient diesen Platz allein schon aus einem ganz einfachen Grund. Hier wurde ausnahmsweise mal auf das Community-Feedback geachtet. Wie immer ist die Inszenierung nahezu perfekt, Balancing und Multiplayer so gut wie eh und je, aber Battlefield 1 triumphiert durch seine einzigartige Herangehensweise. Ein neues Setting, das durch die zwar kurzen aber dramatischen War Stories, mit Respekt und historischer Akkuratheit behandelt wird, lehrt uns nicht nur Geschichte, sondern auch, dass nicht immer alles nur in die Luft fliegen muss, um Emotionen zu erzeugen.

Doom E3

DOOMDoom wird immer eine nostalgische Erinnerung bleiben, die mich zurück in schlaflose Nächte als kleiner Junge versetzt. Die Rückkehr wurde zuerst mit gemischten Gefühlen aufgenommen, die sich nach den ersten Spielminuten in bloße Euphorie umwandelte. Ein klassischer, kompromissloser Shooter der alten Schule, der einen für Stunden mit brachialer Action aus dem Alltag reißen konnte, dafür aber keine gescripteten Events oder Cutscenes benötigte. Allein für die Nostalgiepunkte ein verdienter Platz unter den Top-Kandidaten des Jahres.

Overwatch

OverwatchWir wissen alle, was Blizzard so drauf hat. Das haben sie natürlich auch mit Overwatch bewiesen. Der Hybrid aus MOBA und Shooter konnte durch perfektes Balancing, wahnwitzige Multiplayerpartien und seinen denkwürdigen Charakteren überzeugen. Nicht nur definitiv eines der besten Multiplayererfahrungen dieses Jahr, sondern auch ein großer Schritt im Bezug auf Innovation. Kein Wunder also, dass sich viele Multiplayerspiele an dem Erfolgskonzept orientieren und uns ähnliche Hybriden im nächsten Jahr bevorstehen.

Unravel

UnravelEs gibt sie jedes Jahr. Die Ausnahmespiele, die Überraschungshits, die Indie-Bomben. Und dieses Jahr gibt es zumindest für mich einen ganz klaren Sieger der Herzen. Unravel ist nicht nur wunderschön und sofort sympatisch, das Level-Design mit Liebe zum Detail garantierte Nervenkitzel. Hinzu kommt die einzigartige Musik, die denkwürdigen Bilder und die schöne Szenerie. Ein kleiner, aber unglaublich feiner Titel, den ich jedem nur ans Herz legen kann.

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Super Lucky's Tale

Review: Super Lucky’s Tale – Hüpf und Renn auf der Xbox

Bevor wir mit der eigentlichen Review zu Super Lucky’s Tale beginnen, möchte ich euch eine ...